Der japanische Hersteller Sony könnte auf auf der kommenden Consumer Electronics Show 2014 ein neues Virtual Reality-Gerät für seine Next Generation-Konsole PlayStation 4 ankündigen. Darauf deutet zumindest ein aktueller Twitter-Eintrag von Sonys Leiter der Worldwide Studios Shuhei Yoshida hin, der die Vorstellung eines neues Produkts ankündigte.

Erste Gerüchte darüber, dass Sony an einem eigenen Virtual Reality-Headset arbeitet, kursierten bereits im Sommer dieses Jahres durch das Internet. Allerdings hat der Hersteller bis heute keinen Kommentar zu diesem Thema abgegeben.

Nun meldete sich der IGN-Redakteur Scott Lowe via Twitter zu Wort und verlinkte dabei ein Bild, das ihn auf der CES 2011 beim Testen eines VR-Prototypen zeigt. “Dies ist – und wird immer sein – die beste Sache, die auf der CES 2011 enthüllt wurde”, so die Beschreibung im Tweet.

Yoshida reagierte prompt auf die Nachricht und schrieb zurück: “Wir werden dich auf den News-Portalen sehen, wenn sie ein Foto von Journalisten veröffentlichen, die Bilder von einem neu angekündigten Produkt auf der CES 2014 knipsen.”

Um welches Produkt es sich handeln wird, erwähnte Yoshida zwar nicht, die Anmerkung in Zusammenhang mit dem veröffentlichten Bild von Lowe lässt aber auf eine Ankündigung eines eigenen VR-Headsets schließen. Wir sind gespannt, was uns während der Sony-Präsentation erwartet. Die CES 2014 wird im Zeitraum vom 7. bis zum 10. Januar 2014 in Las Vegas stattfinden.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche