Sonys Vice President of Marketing, John Koller, hat sich im Rahmen eines aktuellen Interviews zu den zukünftigen Plänen des Unternehmens in Bezug auf die PlayStation 4 geäußert. Wie Koller dabei verriet, besteht das oberste Ziel von Sony darin, mit der neuen Konsole eine Plattform aufzubauen, die ein wirtschaftliches Geschäft für Entwickler und Publisher bietet.

In einem Gespräch mit dem Online-Portal Computer and Videogames ging Koller unter anderem auf die aktuellen Verkaufszahlen der Konsole ein und verriet, dass der Meilenstein von 4,2 Millionen verkauften Exemplaren für Sony sehr wichtig ist, weil das Gerät durch die hohen Absatzzahlen für immer mehr Entwickler und Publisher an Attraktivität gewinnt.

“Die 4,2 Millionen sind wichtig, weil es uns unserem Ziel näher bringt. Und unser Ziel ist es, die größte Installationsbasis zu bekommen, die wir bekommen können, um die Publisher und Entwickler dazu zu ermutigen, auch weiterhin großartige Spiele für die PlayStation 4 zu entwickeln”, erklärte Koller.

Das ultimative Ziel dabei sei es, die Konsole wirtschaftlich lebensfähig und zu einem großartigen Geschäft für die großen Publisher und Entwickler zu machen, um auf diese Weise mehr exklusive Deals für die PlayStation 4 abzuschließen, welche die Konsole auf Dauer geschäftlich stärken.

“Ich denke, das ist das Ziel der größeren Installationsbasis. Ich meine, klar, wir schauen auf die Konkurrenz und sehen, wo sie stehen, aber für uns heißt es, dass wir weiter wachsen und größer werden müssen. Ich denke, wir haben deshalb eine so großartige Chance bekommen, weil wir ein großartiges Produkt haben”, so der Macher.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "PlayStation 4: Oberstes Ziel von Sony ist es, die Konsole wirtschaftlich lebensfähig zu machen"

Mir fehlt da jetzt so ein bisschen die News zu. Ich emien das was der Typ da erzählt ist doch so klar wie Kloßbrühe. Wenn die Konsole nicht wirtschaftlich ist dann ist es ja wohl klar dass das für niemanden gut ist. Das der das noch lang un breit erklären muss…

Dieses Aussage wiederspiegelt die Angst von Sony bezüglich der Konkurrenz. In meinen Augen bedeutet dies pure Angst. An sich ein Armutszeugnis seitens Sony…