Erst im vergangenen Monat gab der japanische Hersteller Sony bekannt, rund 4,2 Millionen Einheiten seiner Next Generation Konsole verkauft zu haben. Aktuellen Meldungen zufolge hat man nun, nur ein Monat später, bereits die nächste Million geknackt. Demnach ging die PlayStation 4 bis heute insgesamt 5,3 Millionen Mal über die weltweiten Ladentheken.

Schon im Vorfeld ließen die Verantwortlichen bei Sony durchblicken, dass man noch bis zum Ende des aktuell laufenden Fiskaljahres fünf Millionen Konsolen verkaufen möchte. Das aktuelle Geschäftsjahr endet für das Unternehmen am 31. März 2014 – das angesetzte Ziel hat man also problemlos, noch vor dem Start der PlayStation 4 in Japan, erreicht.

Dem Bericht der japanischen Famitsu (via Eurogamer) zufolge, haben sich die aktuellen Lieferengpässe weder auf die Verkaufszahlen noch das Interesse der Kunden an der Konsole negativ ausgewirkt. In den Vereinigten Staaten gehört die PlayStation 4 zu den derzeit erfolgreichsten Konsolen auf dem Markt.

„Wir freuen uns, dass nach den neuesten Daten der NPD Group die PS4 im Januar die meistverkaufte Konsole in den Vereinigten Staaten war. Die Dynamik des PS4-Systems wächst und wird immer stärker, und wir sind für die anhaltende Leidenschaft und die Unterstützung der PlayStation-Fans sehr dankbar”, so Sony Computer Entertainment CEO Andrew House.

Am kommenden Samstag, den 22. Februar 2014 wird die PlayStation 4 auch in Japan durchstarten. Der nächste Meilenstein ist also nicht mehr weit entfernt.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche