Paul Rustchynsky, seines Zeichens Game Director bei Evolution Studios und aktuell für die Entwicklung von DriveClub mit verantwortlich, hat in dem Interview vor Kurzem ein wenig über die technischen Vorteile der Playstation 4 geplaudert. Wie der Macher dabei verriet, soll DriveClub die Hardware von Sonys Next Generation Konsole noch nicht mal ansatzweise ausreizen.

In einem Gespräch mit Redbull sagte Rustchynsky: “Die Arbeit mit der PlayStation 4 ist fantastisch, da sie in Zusammenarbeit mit Studios wie unserem entwickelt wurde. Wir hatten die Möglichkeit, unseren Beitrag bei der Hardware und dem System Software Design zu leisten, um sicherzustellen, dass wir die besten Tools bekommen, um die großartigsten Spiele zu entwickeln, die wir uns vorstellen können.“

“Blickt man darauf zurück, was wir vor zwei Jahren machen konnten und wie wir immer wieder neue Wege fanden, um noch mehr Leistung aus der Hardware zu holen, glaube ich nicht, dass wir auch nur ansatzweise am Limit dessen sind, was die PlayStation 4 leisten kann”, so der Macher.

Die grafischen Qualitäten von DriveClub können die Fans schon bald genießen. Hierzulande soll das Rennspiel laut dem aktuellen Stand noch in diesem Jahr, am 8. Oktober 2014, exklusiv für die PlayStation 4 im Handel erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche