Seit ihrem Release im November vergangenen Jahres befindet sich die PlayStation 4 auf Erfolgskurs. Weltweit wurden bis heute bereits mehr als sieben Millionen Exemplare der Next Generation-Konsole verkauft. Wie John Koller, Marketing Vice President by Sony Computer Entertainment of America, in einem Interview verriet, sind nicht alle Käufer zwangsweise alte Sony-Fans.

Gegenüber dem Online-Portal Kotaku Australia, sagte Koller unter Berufung auf die Ergebnisse einer Studie, dass ein Drittel der aktuellen PlayStation 4-Käufer in der letzten Konsolengeneration gar keine PlayStation 3, sondern ein Produkt der Konkurrenz besaßen.

Demnach soll es laut dem Marketing VP bei rund 31 Prozent der derzeitigen PlayStation 4-Besitzer um frühere Xbox 360- und Wii-Spieler handeln. Zudem sollen 17 Prozent der Käufer bis vor Kurzem noch gar keine Konsole besessen haben. Es handelt sich dabei also um neue Spieler, die nach der Veröffentlichung der Next Generation Konsole zulangten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche