Tetsu Sumii, der sich bei Sony für das Erscheinungsbild der PlayStation 4 verantwortlich zeichnete, hat sich in einem Interview zum Design-Prozess und den Gründen für den neuen Look der Next Generation-Konsole geäußert. Wie der kreative Kopf dabei verriet, wollte man mit dem etwas schlichterem Äußerem eine neue Markenidentität schaffen.

Gegenüber dem offiziellen PlayStation-Magazin erklärte Sumii, dass man von Anfang an eine Konsole erschaffen wollte, die sich nahtlos in ein Wohnzimmer einfügt. Dabei entschied man sich für ein Design mit markanten Linien und Konturen, das jedoch nicht übertrieben wirkt und aus jedem Winkel einen guten Eindruck macht, ganz egal, ob man es horizontal oder vertikal aufstellt. “Einfach ist oft besser. So sehe ich das zumindest”, sagte der Designer.

Laut Summi brauchte das Markenimage von PlayStation einfach eine kleine Veränderung. Es handle sich schließlich um ein komplett neues System und man wollte andeuten, wohin es mit der Konsole in Zukunft geht. Man habe sich daher zum Ziel gesetzt, eines der schicksten, coolsten und intelligentesten Produkte von Sony zu erschaffen. “Das war unser Ziel”, so der Macher.

Die PlayStation 4 wird am 15. November 2013 in Nordamerika ihr Debüt feiern. Hierzulande wird die Konsole erst am 29. November 2013 auf den Markt kommen und mit 399 Euro zu Buche schlagen. Das komplette Interview mit Tetsu Sumii kannst du auf dem offiziellen PlayStation Blog nachlesen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche