Sonys Lead Architect Mark Cerny hat sich zur Leistung der PlayStation 4 geäußert. Dabei zeigte sich der Macher von den Qualitäten der neuen Konsole überzeugt und bezeichnete sie als “die mächtigste Konsole der Welt”. Dies wird laut Cerny vor allem im späteren Lebenszyklus der kommenden Konsolen sichtbar, wenn die verbaute Hardware immer besser genutzt wird.

Auf die Frage hin, ob es den Tatsachen entspreche, dass Sony weniger Wert auf Exklusivität als Microsoft lege, antwortete Cerny im Gespräch mit The Verge: „Ich glaube, dass viele die Tatsache unterschätzen, dass die PlayStation 4 die mächtigste Spielekonsole der Welt ist und ich denke das wird mit der Zeit immer deutlicher. Selbst wenn die Spielerfahrung bei Multi-Plattform-Spielen auf einer bestimmten Plattform eingängiger und optisch attraktiver ist, trägt es trotzdem zum Gesamterfolg bei.”

Das komplette Interview mit Mark Cerny kannst du auf der Webseite von The Verge lesen. Hierzulande wird die PlayStation 4 am 29. November 2013 zum Preis von 399 Euro im Handel erscheinen. Zum Launch der Konsole will Sony mit einem breiten Portfolio an Spielen aufwarten, das insgesamt 33 verschiedene Titel umfassen soll.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "PlayStation 4: “Die PlayStation 4 ist die mächtigste Spielekonsole der Welt” – Lead Architekt Mark Cerny im Interview"

Naja gut was soll er auch anderes sagen?^^
Aber selbst AMD hat ja schon gesagt das die PS4 mehr kann als die One und AMD fertigt für beide die Teile. Ergo glaube ich schon das die PS4 besser ist, aber was hilfts?
Die PS3 war in bestimmten bereichen auch besser als die 360 und gesehen hat man das nirgends. Die System waren was die Optik anbelangt fast überall gleich aufgestellt. Von daher erstmal abwarten ob die bessere PS4 auch ein besseres Erlebnis mit sich bringt, das bezweifle ich nämlich noch ein bisschen!