Aktuellen Berichten zufolge sollen einige Exemplare des PlayStation 4 DualShock-Controllers bereits nach kurzer Zeit starke Abnutzungserscheinungen bei den beiden Analog-Sticks zeigen. Im Detail geht es um die Gummierung, welche die beiden Daumensticks ummantelt. Diese nutzt sich scheinbar bei einigen Controllern schon nach wenigen Wochen ab.

Das berichtete der Reddit-User “Cayos”, der seine Behauptung auch gleich mit einem entsprechenden Bild untermauerte. Dieses zeigt einen PS4-Controller, der starke Abnutzungserscheinungen auf dem linken Analog-Stick aufweist. Die Gummiummantelung des Daumensticks ist geplatzt und lässt einen Blick auf das Plastik zu. Seiner Information nach war der Controller gerade mal etwas über eine Woche im Betrieb.

Der User “TheBeardedDen”, der nach eigener Aussage im Einzelhandel tätig ist, berichtet von einem ähnlichen Problem. Bereits nach einer Woche musste er seinen Controller in die Reparatur schicken. Nachdem er den Controller ersetzt bekam, teilte man ihm mit, dass er “keinen großen Druck auf die Analog-Sticks ausüben sollte”, um eine schnelle Abnutzung zu vermeiden.

Bei dem Problem scheint es um einen Produktionsfehler zu handeln, denn offenbar ist nicht jeder Controller davon betroffen. Demnach sollen von rund 100.000 hergestellten Peripheriegeräten nur rund 100 Stück dieses Problem aufweisen. Der ersetzte Controller soll laut “TheBeardedDen” bereits seit 45 Tagen anstandslos funktionieren.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche