Wie der japanische Soft- und Hardwarehersteller Sony vor Kurzem bekanntgab, werden nicht alle angekündigten Features der PlayStation 4 beim Release der Konsole verfügbar sein. Die Remote-Play- und die Gameplay-Sharing-Funktionen sollen zwar mit einem 300 MB großen Release-Update nachgeliefert werden, auf den Standby-Modus müssen die Spieler vorerst allerdings verzichten.

Die PlayStation 4 wird beim Release einen 300 MB großen Update mit der Versionsnummer 1.50 erhalten, der die Remote-Play-, und die Gameplay-Sharing-Funktionen mit sich bringt. Die Möglichkeit, das Spiel zu pausieren und die Konsole in den Standby-Modus zu versetzen, um zu einem späteren Zeitpunkt sofort wieder spielen zu können, wird aber offenbar nicht zum Release verfügbar sein.

Gleichzeitig hat Sony die Liste der Features veröffentlicht, welche den Spielern gleich zu Beginn zur Verfügung stehen werden:

  • Remote Play über die PlayStation Vita
  • Second Screen: Einbindung von PlayStation Vita und den mobilen Geräte in die Spiele via Link-App
  • Upload von Gameplay-Videos und Screenshots
  • Die Möglichkeit Gameplay-Livestreams zu übertragen und anzuschauen
  • Herunterladen von Spielen während einer laufenden Spiel-Session
  • Gleichzeitiges Einloggen von bis zu vier Nutzern auf einer Konsole, samt eigenen Spielständen und Trophäenlisten
  • Gesichtserkennung und Sprachkommandos via PlayStation Eye Kamera
  • Party-Chat
  • Gesichtserkennung und Sprachbefehle
  • Abspielen eines Musikplayers im Hintergrund
  • Online-Multiplayer für PS-Plus-Abonnenten
  • Abspielen von Blu-Ray’s und DVD’s

Die PlayStation 4 wird am 15. November 2013 in Nordamerika veröffentlicht. Hierzulande wird die Konsole erst am 29. November 2013 im Handel erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche