Sony - PlayStation 3Während sich die Augen der Branche auf die beiden Next Generation-Konsolen richten, ziehen die beiden Hersteller Sony und Microsoft ein Resümee zu den Verkaufszahlen ihrer aktuellen Geräte. So hat Microsoft bereits im vergangenen Monat 80 Millionen verkaufte Xbox 360-Konsolen verkündet. Nun zieht auch Sony nach und gibt die Verkaufszahlen der PlayStation 3 bekannt.

Diese fallen überraschenderweise identisch aus. Nach Angaben des japanischen Herstellers ging die PlayStation 3 ebenfalls 80 Millionen Mal über die Ladentheke. Passend dazu hat das Unternehmen gleich noch weitere interessante Fakten zur aktuellen Konsole veröffentlicht. So wurden bisher rund 4.332 Software-Titel für die PlayStation 3 herausgebracht. Zum Weihnachtsgeschäft sollen zudem weitere 300 Spiele von Sony Worldwide Studios und diversen Drittanbietern erscheinen.

Auch das gleichzeitig mit dem Release der Konsole gestartete PlayStation Network und der PlayStation Store haben sich im Verlauf der letzten Jahre als ein voller Erfolg entpuppt, sind kontinuierlich gewachsen und haben aktuell über 222.000 digitale Inhalte und 72.000 Spiele-Artikel zu bieten.

Die PlayStation 4 dürfte diese Verkaufserfolge sogar übertreffen, da Sony aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und dem Gerät sowohl eine für die Entwickler komfortable Technik als auch einen für die Kunden respektablen Preis spendiert hat. Auch das Launch-Portfolio des Herstellers kann sich im Vergleich zum mageren Angebot der PlayStation 3 zum Release durchaus sehen lassen. Wir sind gespannt, ob es zwischen den beiden Next Generation-Konsolen in Sachen Verkaufszahlen erneut ein Kopf an Kopf-Rennen wird.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "PlayStation 3: Sony meldet mehr als 80 Millionen verkaufte Exemplare"

ca. 24 Mrd. Umsatz allein mit den Konsolen also. Da wird der Gewinn entsprechend hoch ausfallen 😛 Und trotzdem wollen se 60€ – 70€ für neue Spiele.