Während Plants vs. Zombies: Garden Warfare für die beiden Microsoft-Konsolen bereits seit Februar dieses Jahres erhältlich ist, warten Sony-Fans immer noch auf eine Umsetzung für PlayStation 3 und die PlayStation 4. Diese kündigte Electronic Arts nun offiziell an. Passend dazu wurde auch ein erstes Entwicklertagebuch online gestellt, das zeigt, was die PlayStation-Spieler erwartet.

Wie die Entwickler von PopCap Games gleich zu Beginn des Videos betonen, ist dem Studio das Feedback der Community enorm wichtig, da dieses dem Team die Entscheidung erleichtert, welche Inhalte man als nächstes entwickelt. Laut Produzent Brian Lindley verlangten die Fans lauthals nach einer Umsetzung für die beiden PlayStation-Konsolen, weshalb man nun auch an der Umsetzung für die beiden Sony-Konsolen werkelt.

Diese sollen schon im August das Licht der Welt erblicken und werden die beiden bisher veröffentlichten DLCs “Garden Variety” und “Zomboss Down”, sowie sämtliche Verbesserungen umfassen, die das Team seit dem Release des Spiels vorgenommen hat. Nach Angaben des Creative Directors Justin Wiebe wird die PlayStation 4-Version zudem mit einer nativen 1080p-Auflösung und flüssigen 60 Frames über die TV-Bildschirme flimmern.

Des Weiteren werden die PlayStation-Umsetzungen des Spiels die Remote Play-Funktion unterstützen, weshalb der Titel auch auf der PS-Vita spielbar sein wird. Im Boss-Modus kommt zudem die PlayStation-App zum Einsatz, wodurch die Spieler ihr Tablet für Multiplayer- und Koop-Partien einsetzen können werden. Weitere Details gibt es im folgenden Video. Viel Spaß!

Plants vs. Zombies Garden Warfare – Playstation Reveal Entwickler Tagebuch


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche