Plants vs. Zombies: Garden Warfare gibt es zwar schon seit ein paar Monaten für die Xbox, doch der PC zieht endlich nach: Das humorvolle Spiel, in dem Pflanzen gegen Zombies kämpfen, erschien heute auch für den PC. Doch welche Unterschiede gibt es zu den anderen Plants vs. Zombie Teilen und was erwartet dich alles im neuesten Teil. Die Antwort findest du hier!

Kein Strategiespiel, sondern ein Shooter

Normalerweise ist Plants vs. Zombie ein Tower-Defense-Spiel: Du baust Türme auf und musst deine Basis gegen Angreifer verteidigen. Doch Garden Warfare geht in eine gänzlich andere Richtung und hat sich eher auf Shooter-Elemente spezialisiert.

Das bedeutet, du suchst dir eine Klasse und eine Waffe aus und ziehst dann als Zombie oder als Pflanze in den Kampf. Beide Fraktionen haben dann natürlich auch ihre eigenen speziellen Fertigkeiten. Doch wie läuft das Ganze jetzt genau ab?

Es ist für jeden was dabei

Das Spiel lässt sich in zwei Modi aufteilen: Einmal den PvE-Modus, in dem man gegen den Computer spielt, und einmal den PvP Modus, in dem man gegen andere Spieler antritt.

Im PvE-Modus ist es deine Aufgabe, als Pflanze mit anderen Mitspielern verschiedene Wellen von Zombies abzuwehren, fast also wie im Original Plants vs. Zombies. Der YouTuber Rfm767 vs Zombies hat zu diesem Modus ein Video erstellt, das du dir hier anschauen kannst.

Plants vs Zombies: Garden Warfare (PC) – Garden Ops New Map Jewel Junction Gameplay!

Der zweite Modus ist der PvP-Modus. Hier treten Zombies gegen Pflanzen an, nur dass eben beide Fraktionen von Spielern gesteuert werden und man verschiedene Aufgaben lösen muss, um zu gewinnen. Der YouTuber KoopaKungFu hat dazu ein Video veröffentlicht, in dem erauch noch wertvolle Tipps für die Karte gibt, die er spielt.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare – Camo Ranger


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche