PlanetSide 2 - Januar-Update2012 war ein spannendes Jahr für den Free2Play-Shooter PlanetSide 2. Wie Creative Director Matthew Higby in einem umfangreichen Beitrag nun jedoch betonte, soll 2013 „noch größer und besser“ werden. Für Ende Januar kündigte er das erste große Update des Jahres an, in dem vor allem von der Community gemeldete Probleme behoben werden sollen.

Gleich zu Beginn seines Beitrags betont Higby, das wichtigste Ziel des Teams sei es, auf die Community zu hören und deren Vorschlägen zur Verbesserung des Spiels zu folgen. Mit dem kommenden Januar-Update wolle man nun zunächst die wichtigsten Probleme angehen, „die immer und immer wieder gemeldet wurden“.

Veröffentlicht werden soll das anstehende Update am 30.01.2013. Auch zu den Inhalten äußerte sich Higby bereits. So sollen u.a. die allgemeine Spiel-Performance sowie das Erfahrungspunktesystem deutlich verbessert werden.

Zudem soll eine kurze Phase der Unverwundbarkeit für frisch gespawnte/wiederbelebte Spieler hinzugefügt und ein neues Hot-Spot-System integriert werden, das auf der Karte anzeigt, wo aktive Kämpfe stattfinden. Alle geplanten Änderungen im Überblick kannst du hier noch einmal lesen:

Damit komme ich zu den Highlights, an denen das Team für das LU02 arbeitet, das am 30.01.2013 veröffentlicht wird.

  • Verbesserung der allgemeinen Spiel-Performance, besonders für schwächere GPUs
  • Verbesserungen des Erfahrungssystems (XP):
    • Dynamisches XP-System für Spieler-Kills. Spieler, die mehr Kills in ihrem aktuellen Leben erzielt haben, sind mehr XP wert. Frisch gespawnte Spieler werden nur einen Bruchteil der aktuellen XP-Belohnung wert sein.
    • Beschädigungs-XP, wenn Fahrzeuge beschädigt aber nicht vollständig zerstört wurden
    • Bevölkerungs-XP-/Ressourcen-Bonus beziehen sich auf die Kontinent-Bevölkerung, anstatt der Weltbevölkerung
    • Bessere Darstellung der XP-Quellen, zum Beispiel für Verteidigungs- und Bevölkerungsboni
    • Ausbalancierung der XP-Belohnungen, um Unterstützungsaufgaben zu fördern
  • Serverwechsel-Symbol im Depot verfügbar
  • Änderungen der Benutzeroberfläche, um Punkte pro Minute als wichtigste Maßeinheit für den Spielervergleich hervorzuheben
  • Sortierbare Spalten im Team-Management und Spalte „zuletzt online“ hinzugefügt
  • Neue Waffenart für alle Imperien: MP
  • Kurze Phase der Unverwundbarkeit für frisch gespawnte/wiederbelebte Spieler wird hinzugefügt – wird hinfällig bei Spieleraktionen wie dem Betreten eines Fahrzeugs oder bei Waffenbenutzung
  • Dynamische/vom Spieler einstellbare Farben für die Anzeigen in der Minikarte und im Blickfeld für Feinde, Freunde und Trupps innerhalb eines Platoons
  • Neues Hot-Spot-System, das auf der Karte anzeigt, wo aktive Kämpfe stattfinden
  • Neue Spawn-Gebäude mit zusätzlichen Ausgängen, geschützten Balkonen und einfachen Dachzugängen, um das Campen zu erschweren.
  • Tunnelsysteme für AMP- und Tech-Einrichtungen, um unterirdisch aus Spawn-Räumen in das Innere der Basen und Basis-Mauern gelangen zu können.
  • MAX-Einheiten werden für Spieler in Fahrzeugen auf weite Distanzen besser dargestellt.
  • Verbesserungen der Luftabwehr, besonders Veränderungen der Flak für Geschütztürme und Skyguards, mit denen man etwas besser zielen kann, ohne ihren Schaden pro Sekunde (DPS) drastisch zu beeinflussen.
  • Raketen-Verbesserung, damit diese zuverlässiger explodieren und wirklich Dinge hochjagen
  • Waffenoptimierungen für Lufteinheiten
  • Verbesserung der Nachladegeschwindigkeit für bestimmte HE-Bodenfahrzeug-Waffen
  • Und natürlich die Behebung etlicher Bugs

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "PlanetSide 2: Großes Januar-Update am 30.01.2013 – Verbesserungen am XP-System und mehr geplant"

Verbesserung der allgemeinen Spiel-Performance, besonders für schwächere GPUs
Das ist wohl einer der wichtigsten Punkte die behoben werden müssen 😀 hab zwarn Hexacore aber nur auf 2,8 Ghz und das ist schon die Hölle :\

@ Bladen
GPU bedeutet:
Graphics Processing Unit

Hat also nichts mit der CPU zu tun.

Das Problem habe ich gar nicht, aber ja gibt leider genügend Leute die das Problem haben.

Gott sei dank ist man nun unverwundbar nach dem respawn, wie oft wurde ich getötet nachdem ich irgendwo respawnt bin.