Konami hat dieses Jahr als Erster vorgelegt und am 17. September 2015 die Fußball-Simulation PES 2016 veröffentlicht. Doch hat der Titel Chancen, die große Konkurrenz FIFA 16 auszustechen oder schwächelt das Spiel? Ob sich der Kauf lohnt, erfährst du hier!

Lohnt sich der Kauf?

Fazit

Spielerisch top, präsentations-technisch nach wie vor mit Nachholbedarf – so das Fazit in den Tests vieler Gaming-Magazine. PC Games bezeichnet Konamis Spiel sogar als den „spielerisch besten Fußballtitel der letzten Jahre“. Punkten kann PES 2016 u.a. mit den überarbeiteten Zweikämpfen inkl. Kollisionsabfrage, dem variableren Spielaufbau und den neuen Animationen.

Nicht überzeugen konnte PES 2016 allerdings abseits des Platzes mit seiner schwachen Präsentation – darunter z.B. zu animationssteife Zuschauer und zu wenig Original-Fangesänge – inkl. schlechten Kommentatoren, wodurch nur wenig richtige Stadion-Atmosphäre aufkommt.

Auch das Lizenzpaket ist nach wie vor lückenhaft, da EA die exklusive Bundesliga-Lizenz hält – enthalten sind in PES 2016 nur Bayern München, der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach  (wobei die Community hier vermutlich bald eine entsprechende Mod für alle Teams liefert).

Wer mit diesen Punkten leben kann, bekommt mit PES 2016 allerdings eine Fußball-Simulation der spielerischen Superlative!

Hinweis: Alle aufgeführten Tests beziehen sich auf die Current-Gen-Konsolen-Version (PS4 oder Xbox One). Die PC-Version unterscheidet sich zwar inhaltlich bzw. Gameplay-technisch nicht, allerdings ist sie grafisch deutlich abgespeckt.

PC Games – 90%

Im Test von PC Games gibts für die PS4- und Xbox One-Version eine Spielspaß-Wertung von 90% (für PC 87%). Das Fazit von Tester Sascha Lohmüller: PES 2016 sei „der spielerisch beste Fußballtitel der letzten Jahre“. Die überarbeiteten Zweikämpfe, der variablere Spielaufbau und die neuen Animationen würden für ein vollkommen neues Spielgefühl sorgen.

Spielerisch sei PES 2016 ein beinahe perfektes Fußballspiel, das allerdings einige Schwächen in Sachen Präsentation, Lizenzumfang und technischer Umsetzung habe. Und der neue Kommentar von Marco Hagemann sei „so ziemlich das Schlimmste, das wir je in einem Sportspiel vernehmen mussten“.

GamePro – 90/100 (PS4)

Im Test von GamePro gibts für PES 2016 satte 90/100 Punkte. Das Fazit von Tester Tobias Veltin: Das Spielgefühl sei einfach überragend – alles fühle sich noch griffiger, dynamischer und richtiger an, angefangen von den Zweikämpfen mit Kollisionsabfrage über die Pässe bis hin zu den Laufwegen und den Paraden der Torhüter.

Völlig begeistert zeigt er sich außerdem von den Animationen, aber auch mit der präzisen Steuerung, der hervorragenden Ballphysik und der realistische Spielablauf können punkten. Nicht überzeugen konnte der Titel mit seinem lückenhaften Lizenzpaket und der Präsentation – nur selten habe er sich wirklich ins Stadion versetzt gefühlt.

Spieletipps – 89/100 (PS4)

Im Test von Spieletipps gibts für PES 2016 eine Wertung von 89/100. Das Fazit von Tester Jens-Magnus Krause: Lasse man alle Punkte abseits des Platzes weg, habe er viele Stunden mit der für ihn „rundesten Fußball-Simulation seit Jahren“ verbracht.

Überzeugen konnten ihn u.a. die leichtgängigen Körpertäuschungen, gezielte Pässe in den freien Raum, dynamische Grätschen und nachvollziehbare Fehler – das sei Fußball. Für die fehlenden Lizenzen könne Konami nichts, die abermals schwache Präsentation, die schlechten Kommentatoren und die damit eingebüßte Stadion-Atmosphäre sollten aber unbedingt der Vergangenheit angehören.

Weitere Wertungen im Überblick

Tipp: Erfahre in unserer PES 2016 Editionen-Übersicht mehr zu den Inhalten und Preisen der verfügbaren Editionen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche