Das polnische Entwicklerstudio People Can Fly, das uns den grandiosen Ego-Shooter Bulletstorm bescherte, wird ab sofort einen neuen Namen tragen. Das von Epic Games im Jahre 2007 aufgekaufte Studio wird in Epic Games Poland umbenannt. Durch die Umbenennung des Studios soll Epic Games besser als ein globales Unternehmen repräsentiert werden.

„Wir haben den Namen des Studios von People Can Fly zu Epic Games Polen geändert. Wir sind ein globales Unternehmen mit talentierten Menschen, die auf der ganzen Welt auf das gleiche Ziel hinarbeiten. Wir denken, dies hilft besser, das widerzuspiegeln“, werden die Macher hinter der Unreal Engine von dem Spieleportal Pixel Enemy zitiert.

Bulletstorm war bisher die letzte große und eigenständige Veröffentlichung von People Can Fly gewesen, die ursprünglich durch den Ego-Shooter Painkiller Bekanntheit erlangten. Seitdem hat das Studio in einer unterstützenden Rolle an verschiedenen anderen Projekten von Epic Games, darunter auch an Gears of War: Judgment, gearbeitet. Derzeit werkelt das zwanzigköpfige Team als Ko-Entwickler an dem Survival-Sandbox-Titel Fortnite, der auf der Unreal Engine 4 basiert und voraussichtlich noch dieses Jahr auf dem PC das Licht der Welt erblicken wird.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News