Path of Exile - WallpaperVor wenigen Tagen stand Chris Wilson einem australischen Gaming-Magazin in einem ausführlichen Interview Rede und Antwort. Dabei ging er u.a. näher auf den aktuellen Stand der Open Beta, das Voranschreiten von Akt 3, das offizielle Release, die Veröffentlichung von Akt 4 und GGGs Pläne für die Zukunft ein.

Spielerzahlen und das offizielle Release

Mitte März gab GGG bekannt, dass sich für Path of Exile bereits 2 Millionen Spieler registriert haben. Mittlerweile ist die Zahl noch einmal um rund 500.000 gewachsen. Wie Chris im Gespräch verriet, liegt man nun bei 2,46 Millionen Registrierungen.

Im Laufe der Beta habe man mit Hilfe der Spieler und der eigenen Analysten bereits zahlreiche Dinge ausfindig gemacht, die man noch verbessern könne. Darunter sei beispielsweise die Loot-Verteilung, bei der man zukünftig mehrere Optionen anbieten wolle. Wie bereits angekündigt, sollen diese mit dem kommenden großen Patch 0.11.0 ins Spiel kommen.

Anschließend bestätigte Chris erneut, dass man für den offiziellen PoE-Release derzeit den späten September bzw. frühen Oktober anpeile. Pünktlich dazu soll dann auch Akt 3 erweitert werden, bei dem derzeit noch etwa ein Drittel der Inhalte fehle. Mit dem neuen Content werde man die Geschichte beenden sowie einen spannenden Boss-Kampf und neue Gebiete integrieren.

Akt 4 und ein Blick in die Zukunft

Rund 9-12 Monate später soll dann Akt 4 online gehen. Die genaue Wartezeit darauf hängt laut Chris dabei von den Spielern selbst ab. Würden diese GGG auch weiterhin so großartig unterstützen, würden die Entwicklungen schneller voranschreiten. Wenn nicht, werde es vermutlich etwas länger dauern.

„Wir müssen ihr Geld verwenden, um es zu entwickeln, und die Unterstützungsquote gibt vor, wie viele Mitarbeiter wir haben, um daran zu arbeiten“, so Chris. A propos Mitarbeiter… aktuell umfasst das GGG-Team laut Chris 39 Mitarbeiter, darunter auch die Customer Support-Abteilung, die am schnellsten wachse.

Abschließend äußerte sich Chris zudem zur Zukunft von PoE. Dabei verriet er, dass man bei GGG einen „interessanten Plan“ für die weitere Entwicklung des Spiels habe. Dieser beinhalte sowohl die Weiterentwicklung des Core-Games als auch Nutzen aus dem League-System zu ziehen. Für dieses System planen die Entwickler einige interessante Wendungen, die süchtig machen sollen…

Das komplette Interview kannst du bei games.on.net lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!