Outcast - Reboot HD Alpha-FootageMit Outcast Reboot HD will die Indie-Spieleschmiede Fresh3D Inc ein Remake des kultigen Action-Adventures aus dem Jahre 1999 realisieren und die Pforten nach Adelpha auch für die Spieler von heute öffnen. Dabei ist das Team, das sich größtenteils aus den Entwicklern des Originals zusammensetzt, auf die treuen Fans angewiesen und bietet diese auf Kickstarter um Unterstützung.

Seiner Zeit weit voraus

Unter den Gaming-Veteranen gilt Outcast als eines der besten Action-Adventure der Spielgeschichte und das völlig zurecht. Der damals von Appeal entwickelte Titel war 1999 seiner Zeit weit voraus. So bot das Spiel eine komplett offene und frei erkundbare Welt und das bereits zwei Jahre, bevor Rockstars Grand Theft Auto 3 das Licht der Welt erblickte. Erstmals konnten die Spieler diese Welt auch auf außerirdischen Fortbewegungsmitteln (in diesem Falle auf dinosaurierähnlichen Kreaturen) bereisen – zwei Jahre, bevor Bungie Studios dies in Halo verwirklichte.

Bis heute hat Outcast nichts von seinem Charme eingebüßt, so dass ein Remake nur noch eine Frage der Zeit war. Glücklicherweise war es das Original-Team um Franck Sauer, das sich die Lizenz zum Spiel zurückholte und nun an der HD-Version des Action-Adventures werkelt. Bei der Finanzierung sind die Macher allerdings auf die Hilfe der Fans angewiesen. Insgesamt 600.000 US-Dollar möchten man zusammenbekommen, um den Traum von einem Remake Realität werden zu lassen.

Stretch Goals: Weitere Features und Inhalte möglich

Sollte mehr Geld zusammenkommen, sind auch zusätzliche Features und Inhalte möglich. So kommt etwa mit 750.000 eine Umsetzung für Mac-OS und Linux hinzu und bei 950.000 US-Dollar sollen auch DirectX11-Erweiterungen (wie etwa dynamische Wettereffekte), neue Räume zum Erkunden in den Shamazaar-Tempeln, sowie eine Remote-Kamera als neues Gadget ins Spiel integriert werden.

Mit einer Million US-Dollar wird auch die Unterstützung für Virtual Reality Headsets, wie Oculus Rift implementiert und ab 1.350.000 US-Dollar kommen auch die Xbox One- und die PlayStation 4-Spieler in den Genuss des Spiels. Das aktuell höchste Zusatzziel liegt jedoch bei 1.7 Millionen. Sollte man diese Summe zusammenkriegen, wird mit “Kizaar” ein komplett neues Gebiet, samt neuen Quests und Gameplay-Elementen, neuen, in mehreren Sprachen vertonten Dialogen und frischen musikalischen Kompositionen ins Spiel schaffen.

Der Original-Soundtrack wurde damals mit einem Live-Symphonie-Orchester aufgenommen und war ein echtes Erlebnis für die Ohren. Auch neue Musikstücke sollen laut Entwicklern auf diese Weise entstehen. Wer das Team von Fresh3D Inc finanziell unterstützen möchte, sollte einen Blick auf die Kickstarter-Seite von Outcast Reboot HD werfen. Ab 20,00 Dollar bekommt man bereits die Vollversion des Spiels. Der Release ist für Oktober 2015 geplant.

Outcast Reboot HD [PC] Kickstarter Trailer


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!