Aktuellen Meldungen zufolge hat das Team von Oculus VR, welches aktuell an dem Virtual-Reality-Headset Oculus Rift werkelt, Verstärkung in Person von David DeMartini erhalten. DeMartini war bis vor Kurzem noch Senior Vice President bei dem Entwickler und Publisher Electronic Arts und wird bei Oculus VR als Head of Worldwide Publishing tätig sein.

Bei Electronic Arts ging DeMartini bereits einer ähnlichen Aufgabe nach und konnte im Rahmen des “EA Partners”-Programms Verträge mit verschiedenen Unternehmen abschließen. Im Oktober dieses Jahres verabschiedete er sich von dem Publisher und wird in Zukunft Kontakte mit anderen Studios für Oculus VR knüpfen.

“Was ich bei Oculus mache, ist nicht sonderlich anders, als das, was ich vor sieben Jahren bei EA im Rahmen des ‘EA Partners’-Programms getan habe”, so DeMartini im Gespräch mit dem Online-Portal Gamasutra. “Ich versuche herauszufinden, wie wir mit kleinen und großen Entwicklern, bis hin zu Einzelpersonen, die einfach etwas großartiges für Rift entwickeln wollen, effektiv zusammenarbeiten können.”

Im kommenden Jahr wird Oculus Rift auch für Endverbraucher erhältlich sein. Wie groß die Anzahl der Spiele, die das Gerät unterstützen, dann sein wird, hängt also zu einem nicht unerheblichen Teil auch von DeMartinis zukünftigen Bemühungen ab.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!