Feargus Urquhart, CEO bei Obisidan Entertainment, hat in einem aktuellen Interview den Wunsch nach einem neuen Next-Gen-Rollenspiel im Stile von The Elder Scrolls 5: Skyrim geäußert. Gerne würde man ein solches Projekt über Kickstarter finanzieren, doch eine Summe von 15, 20 oder 30 Millionen US-Dollar wäre laut Urquhart via Crowdfunding nicht realisierbar.

“Die Realität ist, mit Ausnahme von Star Citizen, gleicht so etwas eher einem Wunschtraum. Wenn es um große Konsolen-Rollenspiele geht, dann macht die Zusammenarbeit mit einem Publisher also Sinn”, sagte der Macher in einem Gespräch mit dem Online-Portal Computer and Videogames.

Ein großes Rollenspiel abzuliefern sei laut Urquhart ein riesiges Unterfangen, weshalb er glaube, dass man sich bei Obisidan Entertainment auch weiterhin an die Publisher wenden wird und zwar nicht nur wegen der Finanzierung, auch wenn das ein großer Punkt ist, sondern auch wegen all den anderen Dingen, die mit der Veröffentlichung eines großen Konsolen-Projekts zusammenhängen.

Wie Urquhart zudem anmerkte, wäre man auch für ein neues Rollenspiel im Star Wars Universum zu haben und sollte jemand spontan bei Obsidian anklopfen und fragen, ob man ein Star-Wars-Spiel entwickeln möchte, würde man sofort zusagen, den schließlich lief es bei South Park: Der Stab der Wahrheit ähnlich. “Sie riefen an und sagten: ‚Hey Leute, wollt ihr vielleicht ein South Park-Spiel machen?‘ Und die schnelle und reflexartige Reaktion darauf war: Yeah!“


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Kommentare zu "Obsidian Entertainment: Das Team würde gerne ein Skyrim-ähnliches Spiel entwickeln"

Ohh ja kein leichtes Unterfangen, ich weiß sie haben hier und da schon große Spiele raus gebracht und sind alles andere als unerfahren. Aber das ist ja doch eine recht Große Hausnummer die sie da anpacken wollen.