Sean Murray, Managing Director von Hello Games, hat im Rahmen eines Video-Interviews über No Man’s Sky, das aktuelle Projekt des Studios, geplaudert. Wie der Macher dabei durchblicken ließ, soll das Zusammenspiel mit anderen Spielern in der riesigen, offenen Welt nicht unbedingt im Vordergrund stehen. Das Spiel soll dennoch auch eine traditionelle Multiplayer-Komponente bieten.

In einem Video-Interview mit dem Online-Portal Gamespot sagte Murray, dass man auf seinen Abenteuern durchaus dem einen oder anderen Spieler begegnen wird. Dies sei allerdings nicht der Kern des Spiels. „Man geht nicht da raus und sucht gezielt nach anderen Spielern, aber es ist schön beim Spielen auch mal einen Hauch von Zusammenspiel zu erleben.”

Für Spieler, die gerne gemeinsam mit ihren Freunden losziehen, machen die Entwickler laut Murray sogar das Schlimmste, was man machen kann. Sie werden in verschiedenen, weit auseinander liegenden Welten ausgesetzt.

Eine traditionelle Multiplayer-Erfahrung will man in No Man’s Sky laut Murray dennoch bieten. Diese soll allerdings nicht den Kern des Spiels darstellen. Weitere Details wollte der Macher zu dem Thema noch nicht verraten. Was die Entwickler also dabei im Sinn haben, bleibt vorerst ein Geheimnis.

Aktuell ist No Man’s Sky zwar nur für die PlayStation 4 geplant, wie Murray allerdings bereits Anfang des Monats in einem Interview mit Rock, Paper, Shotgun anmerkte, könnte der Titel nach dem Release der Konsolenversion auch für den PC erscheinen. Das Video-Interview kannst du dir an dieser Stelle bei uns anschauen. Viel Spaß!

Unveiling the Gameplay of No Man's Sky – The Next Big Game


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche