Auf der VGX 2013 durfte man das erste mal einen Blick auf das Indie-Spiel No Man’s Sky werfen. Schon damals sorgte das Spiel für offene Münder und auch auf der diesjährigen E3 konnte das Spiel wieder für einige Ahhhs und Ohhhs sorgen. Solltest du die zwei neuen Trailer zu No Man’s Sky verpasst haben, kannst du das jetzt in unserem Artikel nachholen.

No Man’s Sky wird von einem kleinen Indie-Studio in London entwickelt, hat aber Großes vor. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Entdeckers, der mit seinem Raumschiff durch die Galaxie reist, um neue Planeten zu entdecken. Das hört sich jetzt ziemlich friedfertig an, ist es aber nicht, denn der Weltraum ist voller Gefahren und auch die Wesen auf den verschiedenen Planeten sind dir nicht alle freundlich gesinnt.

Das Besondere an dem Spiel ist, dass es keine Ladebalken oder sonstiges gibt. Man kann mit seinem Raumschiff jederzeit auf einem Planeten landen und jederzeit wieder starten, ohne Ladebildschirm. Die nächste Besonderheit ist: Du bist nicht allein! Neben den ganzen NPCs wirst du auch immer wieder auf Spieler treffen, die ebenfalls nach neuen Planeten suchen.

Erscheinen wird No Man’s Ky zunächst für die PlayStation 4 und den PC – wann ist aber noch nicht bekannt.

No Man's Sky gameplay E3 2014

No Man's Sky: Infinite Worlds


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche