Das japanische Traditionsunternehmen Nintendo soll angeblich derzeit bereits an einem Next-Gen-Nachfolger für die Wii U arbeiten. Das will zumindest ein vermeintlicher “Insider” erfahren haben, der auch gleich genaue Spezifikationen der kommenden Konsole durchsickern ließ. Das Gerät soll sowohl in einer DS- als auch einer Heimversion auf den Markt kommen.

„Bevor ich im Hinblick auf die Software und OS-Features, von denen ich erfahren habe, ins Detail gehe, möchte ich eine aktualisierte Zusammenfassung der Spezifikationen beider Maschinen zeigen. Der Codename ist jetzt ‚FUSION‘ und viele der R&D (‘Research and Development’ – Zu Deutsch: ‘Forschung und Entwicklung’, Anm.d.Red.) wollen den Namen für den Konsolen-Release beibehalten. Das Handheld-Gerät wird ‚FUSION DS‘ genannt, während die Heimversion als ‚FUSION TERMINAL‘ bezeichnen wird”, so der angeblich gut informierte “Insider”.

Anschließend veröffentlichte die vermeintliche Quelle die Spezifikationen der beiden Geräte. Demnach setzt Nintendo bei der Grafikkarte auf eine Radeon HD RX 200 von AMD.

Zwei Prozessoren von IBM (8-Kern und TriCore), sowie insgesamt 6 GB Arbeitsspeicher (4 Gigabyte Unified DDR4 SD-RAM und 2 GB DDR3 RAM sollen ebenfalls in der neuen Next Generation Konsole verbaut sein. Die kompletten Spezifikationen sowie weitere Details zu dem Thema kannst du der Webseite Gamin Realm entnehmen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Nintendo: Wii-U Nachfolger angeblich in der Entwicklung – Vermeintliche Spezifikationen der Konsole aufgetaucht"

Die WiiU ist gerade mal ein Jahr alt, wie wolle man das rechtfertigen? Besonders vor den Entwicklern die für diese Konsole Entwickeln. Klar Nintendo hat ein Problem mit der Konsole, aber die Frage ist wo wäre der Schaden letztendlich größer? Wenn sie die Konsole weiter betreiben würden oder wenn sie sagen spätestens ab den nächsten Jahr gibt es eine neue?

Das sollte sich Nintendo ganz genau überlegen.