Nintendo of America President Reginald „Reggie“ Fils-Aime hat in einem Interview über den Nutzen der mobilen Geräte für das Unternehmen gesprochen. Wie Nintendo CEO Satoru Iwata bereits im August dieses Jahres klarstellte, hat man kein Interesse, eigene Spiele auf Smartphones und Tablets zu veröffentlichen. Allerdings will man diese zumindest zu Werbezwecken einsetzen.

Wie Reggie in einem Gespräch mit King 5 News verriet, ist es eher die Reichweite der mobilen Geräte, die Nintendo interessiert. Die Popularität der Smartphones und Tablets möchte der Hersteller dazu nutzen, effektiv für eigene Geräte zu werben. „Wir erkennen an, dass es eine Menge Smartphones und Tablets da draußen gibt. Was wir also machen, ist diese Geräte auf eine intelligente Weise als Marketing-Werkzeuge für unsere Inhalte zu nutzen.“

„Wir experimentieren auch viel damit herum, was ich als kleine Erfahrungen, die man auf dem Smartphone oder Tablet haben kann, bezeichnen würde und die den Nutzer zurück zu unser Nintendo-Hardware führen“, erklärt er weiter. „Es ist weitgehend auf Marketing-Aktivitäten ausgerichtet, aber wir haben auch kleine Sachen gemacht, die ein paar Gameplay-Elemente beinhalten – eine Bewegung, ein Schütteln, so etwas eben.“

Richtige Spiele will Nintendo aber nach wie vor lieber auf der eigenen Hardware anbieten. „Wir glauben, dass unsere Spiele am besten auf unseren Geräten gespielt und erlebt werden und daher wird es das volle Spielerlebnis nur auf den Nintendo-Systemen geben”, so der Macher.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche