Nintendo - LogoDas japanische Traditionsunternehmen Nintendo scheint sich aktuell nach neuen Profitmöglichkeiten umzuschauen. So gab der Nintendo-Präsident Satoru Iwata kürzlich auf einer Investoren-Konferenz bekannt, dass man aktuell die Aufnahme von Free2Play-Titeln in die eigene Online-Bibliothek erwägt. Auch erkundet man scheinbar neue Methoden, bei den Wii-Käufern für die Wii U zu werben.

Nintendo nimmt das F2P-Modell ins Visier

Wird Nintendo bald ebenfalls Free2Play-Titel in sein Portfolio aufnehmen? Der Aussage des Nintendo-CEOs Satoru Iwata zufolge denkt man durchaus darüber nach.

“Wir werden nicht einfach unseren bestehenden Handelsvertrieb für Software-Titel verändern. Vielmehr könnten wir neben dem gebräuchlichen Handel viele andere Arten von Geschäftsmodellen erschließen. Beispielsweise könnten wir mehr Free2Play-ähnliche Spiele, Titel, die viel weniger kosten, oder Spiele, die eine monatliche Gebühr voraussetzen, sehen”, so Iwata.

Wie er zusätzlich betonte, würde der Online-Vertrieb dem Publisher mehr Flexibilität einräumen und somit den Gewinn des Unternehmens steigern.

Neue Werbemöglichkeiten

Erst vor Kurzem äußerte sich Iwata zu den im vergangenen Monat veröffentlichten Geschäftsergebnissen für das Fiskaljahr 2012/2013 und räumte ein, dass Nintendo selbst für die mageren Ergebnisse verantwortlich sei, da man bei dem Versuch, den Nintendo-Fans den Unterschied zwischen Wii und Wii U zu vermitteln, versagt habe.

Wie das Online-Magazin Kotaku berichtet, haben einige Nintendo-Spieler nach dem Start ihrer Wii-Konsole nun eine Nachricht von Nintendo im Posteingang vorgefunden, die für Nintendos neueste Konsole wirbt. “Es ist Zeit, die Wii U zu entdecken”, heißt es in der Nachricht. “Die Wii U ist eine brandneue Heimkonsole von Nintendo. Es ist nicht einfach nur ein Upgrade – es ist ein völlig neues System, das die Art und Weise verändern wird, wie sie und ihre Familie Spiele und Unterhaltung erleben.”

Diese Nachricht an die Fans scheint der erste Schritt von Nintendo zu sein, den Spielern den Unterschied zwischen Wii und Wii U begreiflich zu machen. Der zweite Schritt wird mit dem Release von Pikmin 3 im Juli dieses Jahres eingeleitet. Dann will Nintendo einige neue Titel ankündigen, die den schwächelnde Verkaufszahlen der Wii U entgegenwirken sollen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche