Nintendo LogoDas japanische Traditionsunternehmen Nintendo hat die aktuellen Geschäftszahlen für das Fiskaljahr 2012/2013 veröffentlicht. Sowohl der eingefahrene Gewinn als auch die Verkaufszahlen der neuen Wii U-Konsole blieben offenbar weit hinter Erwartungen des Unternehmens zurück. Auch der Spiele-Absatz ließ laut Nintendo mangels eigener Initiative zu wünschen übrig.

Die Zahlen im Überblick

Insgesamt konnte ein Gewinn von knapp 55 Millionen Euro (7 Milliarden Yen) erwirtschaftet werden. Der Umsatz des Unternehmens für die vergangenen 12 Monate ging jedoch um 1,9 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro (36 Milliarden Yen) zurück. Auch wenn Nintendo, entgegen vorläufiger Prognosen, keinen Netto-Verlust verzeichnete, liegt der operative Verlust entsprechend zum Vorjahr bei 282 Millionen Euro (36 Milliarden Yen).

Nintendo Wii U

Wie bereits vermutet, blieb die neue Nintendo-Konsole Wii U hinter den Erwartungen des Unternehmens zurück. Insgesamt wurden weltweit 3,45 Millionen Verkäufe verzeichnet, was selbst die korrigierten Erwartungen von 4 Millionen verkaufter Konsolen nicht erfüllt. Vorher rechnete das Unternehmen noch mit 5,5 Millionen verkauften Wii U-Geräten.

Schuld daran seien laut Nintendo die eigene Unfähigkeit, dem Käufer die Vorzüge der Konsole und die Möglichkeiten des neuen Controllers näher zu bringen. Auch habe man es versäumt, ein interessantes Software-Angebot für die Konsole aufzustellen und regelmäßig gewinnträchtige Titel nachzuliefern, weshalb die Konsole bisher kaum die Chance hatte, ihr Potential zu entfalten.

Die Anzahl der im Geschäftsjahr 2012/2013 verkauften Wii U-Spiele beläuft sich auf insgesamt 13,42 Millionen Einheiten. Die beiden erfolgreichsten Titel waren dabei mit 2,15 Millionen verkauften Exemplaren der Plattformer New Super Mario Bros U und das Party-Game Nintendo Land, von dem Nintendo insgesamt 2,6 Millionen Einheiten absetzte.

Nintendo 3DS

Das aktuelle Handheld Nintendo 3DS konnte im vergangenen Geschäftsjahr ebenfalls nicht vollends überzeugen. Zwar verbuchte man mit 13,95 Millionen Einheiten im Vergleich zum Vorjahr (13,53 Millionen) ein kleine Steigerung, die erwarteten Absatzzahlen von 15 Millionen konnten jedoch nicht erreicht werden.

Obwohl der Spieleabsatz auf dem Nintendo 3DS mit insgesamt 49,61 Millionen im Vergleich zu Vorjahr (36 Millionen) eine deutliche Steigerung erfuhr, zeigt man sich bei Nintendo auch hier unzufrieden. So blieben laut Nintendo Titel wie New Super Mario Bros 2, Sticker Star, Mario Kart 7 oder Super Mario 3D Land im Hinblick auf den Spiele-Absatz hinter ihren Möglichkeiten zurück.

Positiv herausstechen konnten vor allem die beiden Titel Animal Crossing: New Leaf (3 Millionen) und New Super Mario Bros. 2 (6,42 Millionen). Der Handheld selbst verkaufte sich bis heute rund 32 Millionen Mal. Sein Vorgänger Nintendo DS kommt weltweit auf 153 Millionen verkaufter Einheiten.

Für das laufende Geschäftsjahr 2014 erwartet das Unternehmen Besserung und rechnet bei der Nintendo Wii U mit 9 Millionen verkauften Exemplaren. Auch bei den Spieleverkaufszahlen will man insgesamt 38 Millionen erreichen. Vom Nintendo 3DS will man 18 Millionen Einheiten absetzen. Außerdem hofft man, weltweit 80 Millionen 3DS-Spiele zu verkaufen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche