Seit wenigen Tagen ist die Eishockey-Simulation NHL 16 für PS4 und Xbox One offiziell im Handel erhältlich. Doch wie gut ist der Titel tatsächlich geworden und lohnt sich der Kauf? Antworten auf diese Fragen – Test-Wertungen deutscher und internationaler Gaming-Magazine inklusive – findest du hier.

TL;DR – Lohnt sich der Kauf?

Nach dem Debakel vom letzten Jahr (PS4-Metascore 60/100) hat EA Sports bei NHL 16 seine Hausaufgaben gemacht und ein deutlich verbessertes Spiel abgeliefert. Für die passende Atmosphäre sorgen neben Maskottchen, Stadion-Requisiten und Co. auch die sehr lebendigen Fans.

Ebenfalls gelobt werden in den Test-Berichten die wieder zahlreich im Spiel verfügbaren, überarbeiteten Spiel-Modi, die für ordentlich Spielspaß sorgen. Ein paar Schwachstellen hat das Spiel allerdings auch – bemängelt wurde in den Tests u.a. die zu leicht überwindbaren Torhüter und technische Probleme im Online-Modus.

Eishockey-Fans, die im letzten Jahr vielleicht in Sachen EA Sports NHL eine Pause eingelegt haben, bekommen mit NHL 16 trotz weiterem Verbesserungspotential aber eine ordentliche Eishockey-Simulation, die spannende Matches verspricht.

Gameswelt – 8,5/10

Im Test von Gameswelt gibts für NHL 16 eine solide Wertung von 8,5/10. Das Fazit von Tester Andreas Philipp: Mit NHL 16 dürfte EA es tatsächlich schaffen, die verärgerten Fans wieder zu versöhnen und gleichzeitig eine solide Basis für Weiterentwicklungen der Reihe zu legen.

Pluspunkte gab es u.a. dafür, dass viele Spielmodi wieder da sind und kräftig überarbeitet wurden. Ebenfalls positiv aufgefallen sind u.a. die wunderbar flüssige und detailreiche Grafik, das deutlich verbesserte Gameplay, die verbesserte KI und das hervorragende Tipp-System.

Abzüge gab es u.a. für die überladene Goalie-Steuerung, die sich oft wiederholenden Kommentare, die nicht aktuellen Kader der europäischen Ligen und das wenig intuitive Deking.

Games.ch – 82%

Im Test von Games.ch bekommt NHL 16 eine Wertung von 82%. Optisch und von der Stadionatmosphäre her präsentiere sich der Titel als bestes NHL-Spiel. Pluspunkte gabs weiterhin für nette Features wie Playoff-Bärte, Maskottchen, Requisiten im Stadion, die sehr lebendigen Fans und Verbesserungen bei der Steuerung (Stichwort „Precision Skating“).

Nicht ganz überzeugen konnte der Titel allerdings u.a. mit seinem wild herumspritzenden Schnee, den unrealistischen Backhand-Toren und den zu leicht überwindbaren Torhütern – hier habe EA noch Potenzial nach oben.

IGN – 7,8/10

Im Test von IGN kann sich NHL 16 über eine Wertung von 7,8/10 freuen.

Das Fazit hier: Wenn man alleine oder mit einem Freund auf der Couch spiele, sei NHL 16 eine schnelle, scharf aussehende und spaßmachende Hockey-Simulation, die (anders als im letzten Jahr) genügend Modi beinhalte, um Veteranen glücklich zu machen und gleichzeitig Neueinsteiger willkommen heiße.

Im Online-Play leide das Spiel allerdings nach wie vor unter technischen Problemen.

Weitere Wertungen im Überblick


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "NHL 16 im Test: Lohnt sich der Kauf? So gut ist EAs neue Eishockey-Simulation"

wurde auch HUT getestet?
wahrscheinlich nicht-

Wenn man All/Super Star Liga spielt
– wenn man passen/schießen will, dauert das fast 1 sec, bis das reagiert
-wie immer die Fouls- letztes spiel hab ich 14 strafen kassiert-der Gegner keine
-die Reaktion der Spieler/ Torhüter ist zum….kotzen
-Sprinten funktioniert nur teilweise, wenn gar nicht
-und das zusammen Spiele der Mitspieler kann man vergessen, Null Logik

Ich frag mich auch, warum manch einer meiner Mitspieler vom Puck weg rennt EA Sports????????????????

Ich spiele HUT Offline Liga