Der Wedbush Morgan-Analyst Michael Pachter hat sich vor Kurzem zur möglichen Preisgestaltung der beiden Next-Generation-Konsolen Xbox One und PlayStation 4 geäußert. So schätzt Pachter, dass der Preis bei beiden Geräten nicht die 399 US-Dollar-Grenze überschreiten wird. Damit liegt er rund 200 US-Dollar unter der Einschätzung des Online-Händlers Amazon.

Nicht mehr als 400 Dollar

Weder Sony noch Microsoft haben bisher etwas zu den Preisen ihrer neuen Konsolen verraten. Unter den potentiellen Kunden und Fachleuten wird deshalb bereits seit der Ankündigung der beiden Geräte munter über die Preisgestaltung spekuliert. Dass da auch Michael Pachter nicht mit seiner Einschätzung fehlen darf, versteht sich von selbst.

So glaubt der Wedbush Morgan-Analyst, dass der Preis für die Xbox One beim Release der Konsole bei maximal 399 US-Dollar liegen wird. Die PlayStation 4 soll sogar schon ab 349 US-Dollar zu haben sein.

Beim Start ausverkauft

Unabhängig von der Skepsis rund um die Next-Gen-Konsolen und dem Thema Gebrauchtspiele glaubt Pachter, dass beide Konsolen beim Start zu den oben genannten Preisen ausverkauft sein werden. Damit könnte er sogar recht behalten, denn trotz der negativen Schlagzeilen scheint die Xbox One, zumindest beim einen oder anderen Händler, für neue Vorverkaufsrekorde zu sorgen.

Auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo (E3) werden beide Hersteller ihr Spiele-Portfolio ausführlich der Öffentlichkeit präsentieren. Sony plant außerdem, endlich das Äußere seiner Konsole zu enthüllen.

Auf die Frage, welcher der beiden Herstellern sich nach der E3 als großer Gewinner durchsetzt, antwortete Pachter: “Ich denke, sowohl Sony als auch Microsoft werden einen guten Job machen und ich denke, die größten Gewinner werden am Ende die Spieler sein, denn sie werden mehr Auswahlmöglichkeiten haben als jemals zuvor.”

Wir sind gespannt, ob Pachter mit seinen Preiseinschätzungen ins Schwarze trifft.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Next-Gen-Konsolen: Was kosten Xbox One und PlayStation 4? – Preis liegt laut Analyst unter 400 Dollar"

Ach Pachter, mensch wie habe ich ihn schon wieder vermisst. 400 Euro glaube ich mal auch dran. Aber unter 400 Euro? nein also da glaube ich jetzt weniger dran. Weiß auch nicht warum aber irgendwas sagt mir dass das dann zu wenig wäre.

Und ausverkauft, in Amerika, wahrscheinlich. In Deutschland, nö glaube ich nicht. War die PS3 auch nicht und ich glaube das wird der bei der Generation noch weniger sein. Einfach weil ein Großteil der Spiele auch noch für die alte Garde kommt 🙂

Unter 400 Dolar wäre ein schöner Preis (und damit meinte ich nicht 399^^). Aber irgendwie glaube ich auch nicht so richtig dran. Unter 400 Dolar wäre verdammt günstig zu den Preisen der vorherigen Generation.