Auf der offiziellen Webseite des Free2Play Online-Rollenspiels Neverwinter wurde ein neuer Artikel veröffentlicht, der sich dem Thema Verzauberungen im Spiel widmet. Wie die Entwickler von Cryptic Studios verraten, wurde das System stark überarbeitet. Einige der größeren Änderungen sind bereits auf dem Testserver vorhanden und können ausprobiert werden.

Das Verzaubern an sich wird in Zukunft um einiges komfortabler vonstatten gehen. So muss der zu verzaubernde Gegenstand nicht mehr abgelegt werden und kann direkt am Körper mit einer neuen Verzauberung versehen werden.

Auch das System, bei dem man mehrere gleiche Steine kombinierte, um sie zu verbessern, wurde aus dem Spiel entfernt. Stattdessen können nun die Verzauberungen selbst in Stufen gesteigert werden. Das passiert über die Veredelungspunkte, die man im Verlauf des Spiels sammeln kann. Hat man genügend dieser Punkte beisammen, kann eine Verzauberung mit Hilfe zusätzlich benötigter Reagenzien um eine Stufe erhöht werden.

Das Entfernen von Verzauberungen und Runensteinen kostet keine Astraldiamanten mehr und wird in Gold bezahlt. Es wird zudem seltene Veredelungsmarken geben, die je nach Qualität unterschiedliche Menge an Veredelungspunkten beinhalten werden. Die seltensten dieser Marken werden bei den Boss-Gegnern zu finden sein und die Items des Spielers deutlich aufwerten.

Wann das neue Verzauberungssystem es auf die Live-Server schafft, ist bisher noch nicht bekannt. Weitere Infos zu dem Thema kannst du der offiziellen Webseite von Neverwinter entnehmen.

Noch nicht bei Neverwinter mit dabei?  » Neverwinter jetzt spielen «


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!