Neverwinter: Female Charakters ArtworkBei Entwickler Cryptic Studios laufen die Vorbereitungen für das vierte Closed Beta-Event von Dungeons & Dragons Neverwinter auf Hochtouren. Nach der genauen Auswertung des Spieler-Feedbacks aus den vergangenen Beta-Events nahmen die Macher tiefgreifende Änderungen am Punktesystem vor, um die Möglichkeiten bei der Charaktererstellung zu erweitern.

Mehr Einfluss auf die Kräfte

Mit den Änderungen gehen die Entwickler vor allem auf den Wunsch vieler Dungeons & Dragons-Veteranen ein, die mehr Einfluss auf die Verteilung von Kräften forderten. Wurden diese zuvor einfach freigeschaltet, wenn der Charakter eine entsprechende Stufe erreichte, werden die Spieler nun selbst entscheiden können, welche Kräfte sie überhaupt lernen wollen.

Hat man zu Beginn seiner Abenteuer das Tutorial abgeschlossen, stehen einem ungefähr fünf Kräfte zur Auswahl. Mit jedem weiteren Meilenstein kommen weitere Kräfte dazu, aus denen gewählt werden kann. Jeder Aufstieg wird ab sofort mit Punkten belohnt, die in die Freischaltung von neuen oder in die Verbesserung von alten Kräften investiert werden können.

Dabei steigen die Kosten für Kräfte der höheren Stufen, so dass man mehrere Punkte benötigt, um diese zu erlernen. Auf der Maximalstufe besitzen die Spieler schlussendlich insgesamt 60 Punkte, die je nach Spielstil individuell verteilt werden können. Zu Beginn werden alle Kräfte nur über Rang 1 und 2 verfügen. Mit Charakterstufe 30 kommt Rang 3 dazu, so dass alle Kräfte auch auf der höchsten Stufe ihre Nützlichkeit behalten.

Weitere Möglichkeiten zur Individualisierung

Neben der Überarbeitung des Punktesystems gibt es noch weitere Möglichkeiten, seinen Spielstil zu verfeinern. So ist es ab sofort auch möglich, seine favorisierten Kräfte durch heroische Talente und Vorbildbäume über den Rang 3 hinaus zu verbessern und auszureizen. Wie das Ganze in Detail funktioniert, kannst du im Originalbeitrag auf der offiziellen Webseite von Neverwinter nachlesen.

Heute Abend ab 21 Uhr können Beta-Teilnehmer im Rahmen des vierten Closed Beta-Events, zu dem Käufer eines Gründer-Pakets exklusiv Zugang erhalten, das neue Punktesystem ausführlich testen. Am 30. April 2013 wird dann die Open-Beta von Neverwinter starten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Neverwinter: Charakterentwicklung – Neues Punktesystem im vierten Closed Beta-Event"

Ui das sind ja mal tiefgreifende Äderungen die ich nicht erwartet habe. Die Frage die ich mir stelle ist, wie wirkt sich das auf das ganze Spiel aus. In der vorherigen Version war es ja so das man alle Fertigkeiten bekommen hat. Und dadurch sich bei Bedarf umstellen konnte.
Besonders bei Tanks und Heiler war das eine enorme Hilfe.
Jetzt muss man, wenn ich das richtig Lese, sich für bestimmte Fertigkeiten entscheiden und kann zum Ende nicht alle besitzen.
Das Problem ist was ich dabei sehe ist die Entscheidung an sich.
Bis zur Beta 4 ging es darum wie gut der Spieler mit der Klasse ist.
Jetzt wird es im schlimmsten Fall darauf hinauslaufen dass die Leute nach ihren gewählten Fertigkeiten z.B in eine Instanz mitgenommen werden.
Und wenn ich das richtig verstehe, kann man nicht mal so schnell die "falsche" Fertigkeit mit der "richtigen austauschen.

An sich begrüße ich ja Entscheidungen in einem Spiel, aber 15~ Tage vor Release noch solch eine Änderung herauszugeben, ist schon gewagt. Klar wir werden sehen wie sich das dann heute Abend macht. Aber ganz überzeugt bin ich davon jetzt nicht gerade, mag aber Macht der Gewohnheit sein.^^