Neues Farmsystem in Version 2.0 von Grepolis

Vor einer Woche hat Publisher InnoGames Version 2.0 des Strategie-Browsergames Grepolis angekündigt und gleichzeitig das neue Feature „Weltwunder“ vorgestellt. Doch die neue Version wird noch einiges mehr beinhalten, z.B. ein neues Farmsystem.

Laut InnoGames sollen neue Spieler mit dem überarbeiteten Farmsystem „schneller an Rohstoffe kommen und im Allgemeinen soll das System einfacher und schneller werden.“

So funktioniert das neue Farmsystem

Abhängig von der Stufe des Senats kannst du eine bestimmte Anzahl von Bauerndörfern besetzen, zu Beginn gleich mal 2. Ein Bauerndorf gilt als besetzt, wenn mindestens eine deiner Einheiten dort stationiert ist.

Hast du ein Bauerndorf besetzt, werden dort regelmäßig Rohstofffuhren produziert. Klickst du auf das Bauerndorf, werden dir diese gutgeschrieben.

Stehen noch keine Fuhren zum Abtransport bereit, kannst du trotzdem welche anfordern. Doch Vorsicht: Das senkt die Zufriedenheit der Bauern! Wenn du Pech hast, kommt es zu einem gewaltsamen Aufstand, bei dem deine dort stationierten Einheiten getötet werden. Das bedeutet wiederum das vorläufige Ende der Rohstofflieferungen.

Entgegenwirken kannst einer solchen Stimmungsänderung, indem du im Dorf mehr Einheiten stationierst. Je mehr Truppen, umso langsamer sinkt die Stimmung.

Bauerndörfer können übrigens auch ausgebaut werden. Dadurch erhältst du besondere Boni, z.B. mehr Speicherplatz für Rohstofffuhren. Die Mitglieder deiner Allianz profitieren ebenfalls davon, wenn du ein Dorf besetzt hast, auch wenn sie wesentlich weniger Rohstoffe daraus erhalten.

Und was kommt noch?

Auch das nächste Feature, zu dem es bald weitere Informationen gibt, hat InnoGames bereits angekündigt: Ein neuer Gott wird Einzug in die Welt von Grepolis halten! Wir halten dich natürlich auf dem Laufenden.

» Mehr Informationen zu Grepolis


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!