Die Basketball-Simulation NBA Live 14 hat vor Kurzem ihr erstes Update erhalten. Der von Fans stark kritisierte NBA 2K14 Konkurrent aus dem Hause EA Sports machte bisher eher durch diverse Probleme, als durch Spielspaß auf sich aufmerksam. Dies soll sich laut EA im kommenden Jahr ändern. Der aktuelle Patch soll den Auftakt für diverse weitere Updates darstellen.

Bisher konnte NBA Live 14 weder Fans noch Fachpresse von seinen Qualitäten überzeugen. Nun hat EA Sports ein erstes Update veröffentlicht und damit den Grundstein für weitere Patches gelegt. Der neue Content-Patch behebt einige Audio-Probleme im LIVE Season Spielmodus und bringt einige Verbesserungen für die Kamera in Einzelspieler-Herausforderungen sowie Optimierungen für die Online-Gameplay mit sich.

Die wirklich wichtigen Änderungen sind allerdings nicht sichtbar und betreffen die Engine des Spiels. Diese technischen Verbesserungen sollen das Spiel auf die für das kommende Jahr geplanten Live-Updates vorbereiten, die unter anderem die Grafik und die Steuerung des Spiels betreffen werden.

“Wir haben versprochen, euch eine verbesserte Spielerfahrung zu liefern und wir glauben, dass dies der erste Schritt auf diesem Weg ist. Seid versichert, dass da noch mehr kommen wird und wir noch weitere Informationen in den kommenden Wochen mit euch teilen werden”, heißt es anschließend.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!