Verschiedene Schauspieler, Musiker oder Sportler waren in der Vergangenheit schon des Öfteren in große Spiele-Projekte involviert und steuerten bei der Gelegenheit auch etwas von ihrer Kunst bei. So auch bei LeBron James und der kommenden Basketball-Simulation NBA 2K14. Der NBA-Profi darf sogar den Soundtrack zum Spiel komplett nach eigenen Vorlieben zusammenstellen.

Ob die Schauspielerin Ellen Page in Beyond: Two Souls, die beiden Rap-Musiker Big Boi und B.o.B in Army of Two: The Devil´s Cartel oder die Martial Arts-Legende Jet Li in Age of Wulin… Die Mitwirkung bekannter Künstler als starkes Werbemittel für neue Projekte hat sich längst in der Spielebranche etabliert.

Auch in der kommenden Basketball-Simulation von 2k Games ist mit LeBron James ein bekannter Star-Athlet in die Entwicklungsarbeiten des Spiels eingebunden. Dieser ziert nicht nur das Cover und wird selbst spielbar sein, sondern stellt auch den kompletten Soundtrack des Spiels persönlich zusammen.

„2K lässt mich die Kontrolle über einige wichtige Elemente in NBA 2K14 übernehmen, einschließlich des Soundtracks für dieses Jahr“, sagte James in einer kurzen Erklärung. “Ich liebe es, dass ich der erste NBA 2K Cover-Athlet bin, der den Soundtrack selbst auswählen darf.”

Insgesamt wird die Setlist 20 Songs umfassen:

  • Big Krit – „Cool 2 be Southern“
  • Cris Cab – „Paradise (On Earth)“
  • Coldplay – „Lost!“
  • Daft Punk (feat. Pharrell Williams) – „Get Lucky“
  • Drake – „Started from the Bottom“
  • Eminem – „Not Afraid“
  • Fly Union – „Long Run“
  • Gorillaz – „Clint Eastwood“
  • Imagine Dragons – „Radioactive“
  • Jada Kiss (feat. Ayanna Irish) – „Can’t Stop Me“
  • Jay Z – „The Ruler’s Back“
  • John Legend (feat. Rick Ross) – „Who Do We Think We Are“
  • Kanye West – „All of the Lights“
  • Kendrick Lamar – „Now or Never“
  • Macklemore & Ryan Lewis (feat. Ray Dalton) – „Can’t Hold Us“
  • Nas (feat. Puff Daddy) – „Hate Me Now“
  • Phil Collins – „In The Air Tonight“
  • Robin Thicke (feat. Pharrell) – „Blurred Lines“
  • The Black Keys – „Elevator“
  • The Black Keys – „Howlin For You“
Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche