Der Release des Action-Adventures Murdered: Soul Suspect ist nicht mehr allzu weit entfernt. Bereits Anfang Juni werden sich die Fans in die Rolle des Ermittlers Ronan O’Connor schlüpfen um den schwierigsten aller Morde aufzuklären… ihren eigenen. Wie dieses Abenteuer ausgeht, werden die Spieler laut Airtight Game CEO Matt Brunner nie erraten.

Der Online-Vertriebshändler GAME hatte im Rahmen der diesjährigen BAFTA Inside Games Events die Gelegenheit, mit Airtight Game CEO Matt Brunner und dem Autor Doug Van Horne über Murdered: Soul Suspect zu plaudern. Wie Brunner dabei im Verlauf des Video-Interviews anmerkte, wird der Titel mit einem wirklich originellen Twist aufwarten, den die Spieler definitiv nicht erwarten und schon gar nicht im Vorfeld erraten werden.

“Sofern man keinen Spoiler liest, gibt es keine Möglichkeit, dass man das finale Element, die finale Wendung, schon vorher errät”, ist sich Brunner sicher. Und zwar so sicher, dass er auch Geld darauf verwetten würde.

Wie Doug Van Horne zudem ergänzte, sei es sehr interessant, ein Mysterium zu erschaffen. Dabei versuche man stets neue geheimnisvolle Ebenen ins Spiel zu implementieren, um die Menschen dazu zu bringen, so lange über etwas zu grübeln, wie es die Macher vorsehen. Das komplette Video-Interview kannst du dir an dieser Stelle bei uns anschauen. Viel Spaß!

Murdered: Soul Suspect – Airtight Games Interview


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche