Mit Mortal Kombat hauchte NetherRealm Studios im Jahre 2011 der kultigen Beat ‘em Up-Spielreihe neues Leben ein. Seitdem ist es jedoch ziemlich still um die Franchise geworden, so dass die Fans sich langsam fragten, ob überhaupt eine Fortsetzung geplant ist. Doch wie der Schauspieler Kiefer Sutherland nun versicherte, befindet sich der Nachfolger längst in der Entwicklung.

Wie der Star aus der TV-Serie “Twenty Four” im Gespräch mit dem Online-Portal IGN durchblicken ließ, sei er in die Entwicklung des nächsten Mortal Kombat-Ablegers involviert gewesen. Während des Interviews, welches sich eigentlich um seine Rolle als Big Boss in Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain drehte, sagte Sutherland: “Ich habe Mortal Kombat gemacht und das ist ein unheimlich großes Spiel. Aber es ist nicht wie Metal Gear Solid 5.“

Welche Rolle er in Mortal Kombat inne hatte, ging aus dem Gespräch leider nicht hervor. Da er mit seinem Part nach eigenen Angaben jedoch ziemlich schnell fertig war, während die Rolle in Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain ihn seit über einem Jahr beschäftigt, liegt die Vermutung nahe, dass Sutherland in dem kommenden Mortal Kombat Nachfolger eher eine kleinere Sprechrolle übernommen hatte.

Laut IGN hat man sich nach dem Interview an den verantwortlichen Publisher Warner Bros. Interactive Entertainment gewandt. Dieser war jedoch für ein Kommentar nicht zu haben. Das letzte Projekt von NetherRealm Studios war übrigens Injustice: Gods Among Us, das die bekanntesten DC-Helden gegeneinander antreten ließ. Auch mit diesem Titel konnte das Studio seinen Status als Entwickler hochqualitativer Prügelspiele festigen. Auf die Fortsetzung von Mortal Kombat darf man also durchaus gespannt sein.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!