Das äußerst beliebte Minecraft hat bereits auf einigen Plattformen seine Fans gefunden. Ob PC, Mac, Linux, Xbox 360, PlayStation 3 oder die iOS- und Android-Geräte, überall wird mit Freude in den Pixelwelten gebaut. Die Next-Gen-Konsolen und die PS Vita werden im August dieses Jahres ebenfalls bedient. Nun zeigt auch Nintendo Interesse an einer Umsetzung.

In einem Gespräch mit dem Online-Portal Kotaku merkten der Nintendo Mastermind Shigeru Miyamoto und der General Manager Shinya Takahashi an, dass eine Zusammenarbeit mit Mojang die Popularität von Minecraft in Japan steigern würde.

Miyamoto dazu: “Ich habe es noch nicht selbst gespielt, aber ich habe einiges davon gehört. Ich glaube, Takahashi weiß mehr darüber als ich. Aber ich mag diese Art von Spielen und ich betrachte Mario Maker als etwas, das in eine ähnliche Richtung geht.”

Laut Miyamoto sei die Wii U die einzige Hardware, die sowohl Touch-, als auch Stick-Steuerung bietet, weshalb sich eine derartige Portierung auch anbieten würde. Auf die Anmerkung der Kotaku-Redaktion, er solle doch mal bei Mojang anrufen und die Umsetzung realisieren, antwortete der Mario-Schöpfer: “Vielleicht treffen wir uns ja mal mit ihnen, wer weiß?”

Eine Wii U-Version ist damit zwar noch lange nicht bestätigt, aber die Umsetzung eines derart erfolgreichen Titels könnte den Verkäufen der angeschlagenen Nintendo-Konsole einen ordentlichen Schub verleihen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche