Minecraft Azeroth aus BauklötzenViele große Publisher werden angesichts des Siegeszuges, welchen Minecraft seit seinem Release feiert, vermutlich Bauklötze staunen. Letztere benutzt das Spiel, um mit seinem fesselnden Spielkonzept die Spieler zu finden, an den Bildschirm zu treiben und ewig zu binden. Wie Entwickler Markus „Notch“ Persson via Twitter bekanntgab, macht der Erfolg des Spiels auch vor Weihnachten nicht Halt.

Indie-Spiel, das keins mehr ist

So wurden laut Minecraft-Schöpfer Notch alleine am 1. Weihnachtsfeiertag über alle Plattformen hinweg rund 453.000 Exemplare des Spiels verkauft. In der ersten Nachricht war noch vom 24. Dezember die Rede, was der Entwickler jedoch rasch auf den 25. Dezember korrigierte.

Bereits im November diesen Jahres wurden 8 Millionen verkaufte PC-Exemplare gemeldet. Einen Monat später wurden mit 5 Millionen Einheiten auch die Verkaufszahlen der Pocket Edition von Minecraft bekannt.

Über das Spiel

Bei Minecraft handelt es sich um ein Open-World-Spiel, das vom schwedischen Entwickler Markus „Notch“ Persson und seinem Studio Mojang AB, erschaffen wurde. Der Schwerpunkt des Spiels liegt auf dem Bauen und Erkunden. Der Spieler wird dabei in eine große 3D Landschaft versetzt, welche vollständig aus Würfeln besteht, die man nach Lust und Laune weiterverarbeiten darf.

Die Bauklötze im Spiel stellen auch gleichzeitig die Quelle für Rohstoffe dar, weil sie aus verschiedenen Materialien, wie etwa Erde, Holz oder verschiedenen Erzarten bestehen. Die Spieler haben die Möglichkeit, diese Rohstoffe abzubauen und zu verschiedenen Gegenständen, wie Werkzeugen, Rüstungen oder Waffen zu verarbeiten.

Die in der Welt verteilten Dörfer beheimaten verschiedene Bewohner. Auch anderen Nicht-Spieler-Charakteren, wie beispielsweise Schafen, oder Schweinen, kann der Spieler auf seinen Abentuern begegnen. Diese stellen eine gute Quelle für Rohstoffe wie Fleisch oder Wolle dar. Auch düstere Höhlen und Kerker können im Spiel erkundet werden.

Das Spiel kann sowohl aus der Ego- als auch aus der Third-Person-Ansicht gespielt werden. Nachts wird die Welt von Minecraft von fiesen Monstern heimgesucht, welchen man sich wahlweise im Einzel- oder im Mehrspieler-Modus stellen kann.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Minecraft: 453.000 Exemplare am 1. Weihnachtsfeiertag verkauft"

Heftig, schön das man mit einer neuen Spielidee (die es ja gar nicht mehr geben kann) noch so viel anklang findet und sich verkauft.

Ich hatte es damals kurz gespielt und es war irgend wie nicht meins bzw. konnte nichts mit anfangen.^^