Microsoft - LogoEs heißt ja immer, man sollte zum Ende eines jeden Jahres gute Vorsätze für das nächste Jahr fassen. Das tut auch Microsoft und nimmt sich mal wieder vor, mehr Spiele für die PC-Spieler zu veröffentlichen. Dieses Mal sollen es die Herren sogar ernst meinen und werkeln offenbar bereits an verschiedenen individuellen Projekten für den heimischen Rechenknecht.

Aktuell mehr PC-Projekte als in den letzten 10 Jahren

Den Vorwurf, dass man seine ganze Aufmerksamkeit meist der hauseigenen Xbox-Konsole widmet und vergleichsweise kaum bis wenig für die PCs tut, musste sich das Redmonder Unternehmen in der Vergangenheit bereits des Öfteren seitens der PC-Gamer gefallen lassen. Dass diese nicht ganz Unrecht haben, musste auch Phil Spencer, Leiter der Microsoft Game Studios vor Kurzem in einem Gespräch mit der Webseite Shack News eingestehen.

„Ich denke, es ist nur fair zu sagen, dass wir uns hinsichtlich der Unterstützung von Windows-Spielen ein wenig verrannt haben. Aber nun sind wir zurück”, sagte der Macher und räumte ein, dass man sich in den letzten zehn Jahren ausschließlich auf Konsolen-Spiele  konzentrierte. Das soll sich nun allerdings ändern, denn der PC sei nach wie vor ein wichtiger Teil des Microsofts-Portfolios.

Mehr Spiele für die Core-Gamer

„Windows ist unglaublich wichtig. Durch das One Microsoft Mantra haben wir angefangen, sämtliche von uns produzierte Geräte näher anzuschauen, um über alle Plattformen hinweg ein wahrer First-Party-Spieleentwickler zu werden. Ihr werdet sehen, dass wir mehr Sachen für Windows machen. Wir haben derzeit wahrscheinlich mehr einzelne Projekte für Windows, als wir es in den letzten zehn Jahren bei Microsoft Studios hatten”, versicherte Spencer und bestätigte, dass man damit vor allem die Core-Gamer meint.

“Zum Launch von Windows 8 hatten wir etwa 30 Spiele im Windows Store. Viele von ihnen kann man sicherlich als seichte Casual-Titeln betrachten. Aber diesen Bereich haben wir nun abgedeckt. Nun fangen wir an, uns mit größeren und auf die Core-Gamer ausgerichteten Projekten zu beschäftigen. Ich freue mich darauf”, so Spencer.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Kommentare zu "Microsoft: In Zukunft wieder mehr PC-Titel für die Core-Gamer"

Die waren ja auch schön dämlich. Die ganzen Jahre lang sind die mit der Erwartung ran gegangen "Och, auf dem PC spielt oder eh keiner mehr… die kaufen sich alle unsere Xbox, Konsolen sind die Zukunft!" während sich Steam eine goldene Nase verdient und die nicht genug Weitblick besitzen ihr EIGENES Betriebssystem als Gaming Plattform zu unterstützen.