Anfang der Woche feierte der Action-Blockbuster Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain sein offizielles Release und zahlreiche Gaming-Magazine haben mittlerweile ihre Test-Berichte zum Spiel veröffentlicht. Wie gut der Titel tatsächlich geworden ist und ob sich der Kauf wirklich lohnt, erfährst du hier.

Lohnt sich der Kauf?

Fazit

Ein Blick auf die unten aufgeführten Wertungen deutscher und internationaler Gaming-Magazine zeigt klar: Die Tester überzeugte Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain gleich reihenweise . Mehrfach konnte der Titel sogar die bestmögliche Wertung abstauben.

Pluspunkte in den Tests gabs u.a. für das motivierende Mother Base-System, die flüssige Bildrate, die riesige Spielwelt und die Sounduntermalung. Etwas bemängelt wurde in vielen Wertungen allerdings die Story des Spiels, die nur schleppend in Gang kommt.

Trotz kleiner Makel ist The Phantom Pain für alle, die auch nur entferntesten Interesse an Snake und Co. haben, aber ein Muss, das viele Stunden gute Unterhaltung verspricht. Behalte auf jeden Fall auch unsere Deal-Übersicht im Auge, um keinen guten Preis für The Phantom Pain zu verpassen!


PC Games – 88%

Im Test von PC Games gibts für The Phantom Pain eine Spielspaß-Wertung von 88%. In seinem Fazit erklärt Tester Marco Cabibbo, dass es das Spiel ihm als großer Serienfan am Anfang nicht leichtgemacht habe. Die Story nehme nur langsam Fahrt auf, das Open World Gameplay wirke unpassend.

Spätestens beim Ausbau der Mother Base sei es dann aber um ihn geschehen gewesen. Er zeigt sich überzeugt von den zahlreichen daraus resultierenden Optionen und auch das Charakterdesign konnte ihn überzeugen. Pluspunkte gabs weiterhin u.a. für die riesige Spielwelt und die Sounduntermalung.


GamePro – 92/100

Im Test von GamePro kann sich The Phantom Pain sogar über eine Wertung von 92/100 freuen. Das Fazit der Redaktion: MGS 5 sei ein „gewaltiges Open World-Abenteuer, das dank einer Mischung aus Basenmanagement und spielerischer Freiheit monatelang unterhält“.

Pluspunkte gabs hier u.a. für die detaillierten Charaktermodelle, den motivierenden Mother-Base-Aufbau, die praktischen Begleiter die griffige Steuerung und die hervorragende Gegner-KI. Nicht ganz überzeugen konnten u.a. die vereinzelt schwachen Texturen, die nur schleppend in Gang kommende Geschichte und die teilweise zu aufmerksamen Gegner.


Play3 – 9,5/10

Im Test von Play3 kommt The Phantom Pain auf eine Traumwertung von 9,5/10. Das Test-Fazit hier: Der Titel sei „nicht weniger als ein echtes Meisterwerk“. Zwar brauche die Story etwas, um Fahrt aufzunehmen, dann werde es aber richtig dramatisch (und erstaunlich philosophisch). Die Macher würden immer wieder Mittel und Wege finden, um den Spieler viele weitere Stunden ans Gamepad zu fesseln.

Abgesehen von einigen großen Texturen leiste sich die Fox Engine zudem kaum Schnitzer und begeistere u.a. durch eine enorm plastische Landschaftsdarstellung und eine stets flüssige Bildrate. Etwas Abzüge gab es u.a. aufgrund der fehlenden deutschen Sprachausgabe, dem nicht optimalen Autosave-System und kleinere Ungereimtheiten in der Inszenierung.


Weitere Wertungen im Überblick


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche