Nachdem bereits verschiedene Quellen im Netz über ein angeblich geplantes Bundle aus den beiden Metro-Ablegern Metro 2033 und Metro: Last Light für die beiden Next Generation Konsolen berichtet haben, hat sich nun auch der verantwortliche Publisher Deep Silver zu Wort gemeldet und das Ganze offiziell bestätigt. Einen konkreten Release-Termin gab es allerdings noch nicht.

Das Metro Redux Bundle ist offenbar echt. Nachdem bereits Seiten wie All Games Beta und Everyeye über das Paket berichtet haben, hat Deep Silver nun auf die Nachfrage des Online-Portals Eurogamer reagiert und die Pläne für die Umsetzung für die Xbox One und die PlayStation 4 bestätigt.

Wie die Macher dabei anmerken, hätte man die Spieler auch mit einem typischen PR-Spruch abwimmeln und sie darauf hinweisen können, das man Gerüchte und Spekulationen nicht kommentiert. Diese Aussagen seien jedoch nicht nur langweilig zu lesen, sondern auch langweilig zu schreiben, weshalb man sich doch nun dazu entschied, die Spekulationen zu kommentieren. “Ist Metro Redux echt? Ja. Wir haben nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass 4A Metro gerne auf die neue Konsolen-Hardware bringen würde.”, so die Antwort.

Die durchgesickerten Bilder im Netz seien laut dem Publisher allerdings veraltet und sollten eigentlich nur auf einer internen Präsentation gezeigt werden. So stammte das Artwork des “Packshots” etwa von der alten russischen Version des Metro 2033 Romans, während man als “Logo” einfach das alte Metro 2033 Logo ohne die Zahl dahinter und mit dem “Redux”-Zusatz verwendete. Eine erste offizielle Vorstellung von Metro Redux soll noch vor der diesjährigen E3 erfolgen und laut Entwicklern aufregender ausfallen, als das alte Material vermuten lässt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche