Konamis Mastermind und Metal Gear Schöpfer Hideo Kojima hat in einem aktuellen Interview ein wenig über das kommende Stealth-Action-Adventure Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain geplaudert. Wie der Macher dabei verriet, werden die Spieler im Verlauf der Handlung miterleben, wie der ehemals heldenhafte Snake zu dem berüchtigten Antagonisten Big Boss wird.

Gegenüber der französischen Presse erklärte Kojima, dass Snake in “The Phantom Pain” einen ernsthaften psychologischen Schaden erleiden wird. Laut dem Entwickler wird es eine Geschichte von Rache, die sehr grausam sein wird. Der Grund, weshalb das Spiel so einen dunklen Unterton hat, ist, weil Kojima die Story und diesen Übergang von Snake zu Big Boss so effektiv wie möglich erzählen will.

In einem weiteren Interview mit dem japanischen Videospielemagazin 4Gamer verglich Kojima die Situation von Big Boss mit der von Walter White aus der AMC-Erfolgsserie Breaking Bad.

Er sei jemand, der tötet und das Gesetzt bricht, dennoch sind seine Gründe nachvollziehbar. Für die Menschen um ihn herum scheint er ein netter Kerl zu sein, aber betrachtet man ihn aus einer anderen Perspektive, sieht man ein Monster. Wäre Solid Snake in einer ähnlichen Situation, würde er sich vielleicht für den richtigen Weg entscheiden. Big Boss hat es jedenfalls nicht getan, so Kojima.

Die Emotionen von Snake will Kojima bis zu einem gewissen Grad auch durch andere Charaktere vermitteln, die ihn umgeben. Ein Beispiel dafür sei die letzte Szene in Ground Zeroes. Kaz drückt seine Wut weitaus stärker aus als Snake, aber auch Snake hat allen Grund, wütend zu sein. So oder so, es ist klar, dass “The Phantom Pain” die Geschichte von Big Boss’ “Untergang” und die Anfänge von “Outer Heaven” , wie man sie aus den vorherigen Spielen kennt, erzählen wird.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain: Spieler werden die Verwandlung von Snake in Big Boss miterleben"

Nun gut das war ja zu erwarten. Er hat ja vorher schon so einige Dinge getan wo man wusste das er nicht der nette Kerl ist. Und spätestens in dem 10 Minuten Trailer von PP hat er ja auch gezeigt das er nicht davor zurückschrägt Kinder die gefangen genommen wurden zu erschießen weil sie nach Diamanten schürfen.

Aber wie schon gesagt wurde, wenn man mal schaut wer ihn dazu gebracht hat, dann wäre ich darauf auch ziemlich stinkig.

Hmm…. Ich finde es seltsam, dass du und viele andere davon ausgehen, big boss würde die Kinder erschießen. Für mich sieht das einfach wie ein unglücklicher Trailerschnitt aus. Ich kann selbstverständlich nicht sicher sein, gehe aber eher davon aus….