Im kommenden Jahr werden das Entwicklerstudio Kojima Productions und der Publisher Konami mit “The Phantom Pain” den inzwischen fünften Teil der beliebten Metal Gear Solid-Reihe aus der Feder des Entwickler-Gurus Hideo Kojima in den Handel bringen. In einem Interview hat sich Kojima nun zum Wiederspielwert von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain geäußert.

Wie der Macher in einem Gespräch mit der japanischen Webseite Inside Games verriet, wird es genügend Gründe geben, Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain mehr als einmal zu spielen. So wird man nicht nur die Missionen auf verschiedene Art und Weise lösen, sondern auch verschiedene Herausforderungen im Spiel bewältigen können.

„In manchen Missionen wird es ‚No Kill, No Alert‘-Herausforderungen geben. Diese Herausforderungen sind mit Ranglisten verbunden und können beliebig oft gespielt werden. Darüber hinaus wird es in der gleichen Mission verschiedene Situationen geben, wie verschiedene Wege, einen Angriff durchzuführen oder unterschiedliche Wetterbedingungen,“ erklärt Kojima.

„Alles was man macht, wird anschließend in der Basis ausgewertet”, so der Macher weiter. “Falls man zum Beispiel bei einer Geiselrettung das falsche Ziel zurück bringt, sollte man es noch mal versuchen, um das Ergebnis zu verbessern. Das ist der (nicht-lineare) Wiederspielwert, der durch die Freiheiten einer offenen Spielwelt gesteigert wird.“

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain wird voraussichtlich im kommenden Jahr für Xbox 360/One und die PlayStation 3/4 im Handel erscheinen. Eine PC-Version wurde bisher nicht offiziell angekündigt.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche