Mit Metro 2033 und Metro: Last Light hat das ukrainische Entwicklerstudio 4A Games zwei wirklich eindrucksvolle Ego-Shooter abgeliefert, die sowohl in Sachen Atmosphäre, als auch in puncto Grafik zu beeindrucken wussten. Fans der beiden Titel dürfte es daher sicher freuen zu erfahren, dass die Macher aktuell an gleich mehreren Spielen in Metro-Universum werkeln.

Unter den noch nicht angekündigten Metro-Titeln dürfte sich sicher auch ein dritter Teil der Original-Spielreihe befinden. Da die Geschichte des Rangers Artjom mit Metro: Last Light zu Ende erzählt wurde, darf man durchaus gespannt sein, um welche Figur sich der Nachfolger drehen wird. Da die Macher zudem stetig an der Verbesserung der hauseigenen 4A Engine werkeln, darf man sicherlich auch grafisch einiges von der Fortsetzung erwarten.

Wie die Macher überdies auf der offiziellen Webseite des Unternehmens bekanntgaben, expandiert das Entwicklerstudio derzeit nach Malta, weshalb einige wichtige Mitglieder des Teams, darunter etwa der Creative Director und Mitgründer Andrew Prokhorov, sowie Chief Technical Officer Oles Shishkovstov von Kiew nach Malta umziehen werden.

“Durch die Einrichtung des neuen Hauptquartiers in Malta, einem Mitgliedstaat der EU, wird 4A Games in der Lage sein, besser auf internationaler Ebene zu konkurrieren”, erklärt der Studio Head of Business Development Dean Sharpe. “Malta bietet fantastische Anreize für die Spieleentwicklung und wir sind zuversichtlich, dass 4A Games in der Lage sein wird, die besten Talente aus der Ukraine, Malta und darüber hinaus anzuziehen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche