Die Entwickler von BioWare und der Publisher Electronic Arts haben während der Präsentation auf der Comic-Con in San Diego ein paar neue und interessante Details zum kommenden Ableger der Mass Effect-Reihe enthüllt. Dazu gab es auch erste Impressionen aus dem ambitionierten Rollenspiel zu bestaunen, die eine neue Rüstung sowie ein altbekanntes Fahrzeug zeigten…

Eine komplett neue Geschichte

Nach dem eher enttäuschenden Auftritt auf der E3 in Los Angeles gab es in San Diego endlich frische Infos für die Fans des neuen Mass Effect-Titels zu vernehmen. Während der Präsentation bestätigten die Entwickler erneut, dass die Geschichte um Commander Sheppard mit dem dritten Teil der Spielreihe abgeschlossen ist.

Zwar werden die Fans hier und da einige Verweise auf die alte Trilogie finden und vielleicht auch dem einen oder anderen Nebencharakter begegnen, große Zusammenhänge sollte man allerdings nicht erwarten. Auch wurde nochmal darauf hingewiesen, dass der Titel definitiv nicht Mass Effect 4 heißen und dass es sich bei dem neuen Ableger mehr um einen spirituellen Nachfolger handeln wird.

Erstes Bildmaterial präsentiert: Der Mako kommt zurück!

Weiterhin verriet man, dass sich die Fans auf die Rückkehr des Mako-Gefechtspanzers freuen dürfen, der bereits im ersten Mass Effect zum Einsatz kam. Auf der Messe wurde auch eine kleine Demo mit dem Fahrzeug präsentiert, das nun wesentlich kompakter und wendiger als das Original erscheint.

Gezeigt wurde außerdem eine männliche und eine weibliche Variante einer neuen Rüstung, die interessanterweise ein N7-Logo aufwies. Es könnte also bedeuten, dass der neue Protagonist ebenso wie Shepard zum Militär gehören wird.

Multiplayer-Modus und Geschlechtswahl

Auch zum Multiplayer-Modus haben die Entwickler ein paar Worte gesagt. So soll der kooperative Part für das Entwicklerteam einen höheren Stellenwert als der kompetitive einnehmen. Der Multiplayer-Part entstand aus der Idee heraus, verschiedene Rassen im Mass Effect-Universum spielen zu können.

Was die wählbaren Charaktere im Spiel angeht, so hieß es seitens der Macher, dass die Möglichkeit, zwischen dem weiblichen und männlichen Protagonisten zu wählen, nach wie vor vorhanden sein wird, da es ein wichtiger Teil des Franchise ist.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!