Schusswechsel in Mass Effect 3

Im Rahmen der New York Comic Con gab der Produzent Mike Gamble den Veröffentlichungstermin sowie die US-Preise der kostenpflichtigen Erweiterung Omega für Mass Effect 3 bekannt. Demzufolge müssen sich die Fans noch bis zum 27. November 2012 in Geduld üben. Dafür können die Spieler nun Biowares neuen Online-Service „N7 HQ“ nutzen, der umfangreiche Online-Features mit sich bringt.

Umfangreiches Singleplayer-DLC

Laut Gamble soll die nächste Erweiterung die bis dato umfangreichste werden und in puncto Spielzeit mit dem doppelten Umfang des bisher größten DLCs, „Leviathan“ aufwarten.

Im Zuge der Handlung wird sich der Spieler mit einer Asari namens Aria T’loak verbinden, um ihre Raumstation Omega aus den Händen des Cerberus-Generals Petrovsky zu befreien. Auch eine Turianerin soll laut dem Entwickler ein Teil des Teams werden. Außerdem verspricht man neue Feinde in der Erweiterung, allerdings ohne diesbezüglich ins Detail zu gehen.

Der DLC erscheint am 27. November 2012 für PC, XBox360 und PlayStation 3. Die europäischen PlayStation 3 Spieler müssen sich jedoch einen Tag länger, bis zum 28. November 2012, gedulden.  Der DLC soll rund 15 US-Dollar (auf dem Xbox Live Marktplatz  1.200 Microsoft Punkte) kosten. Somit ist Omega nicht nur die bis dahin größte sondern auch teuerste Erweiterung für Mass Effect 3.

Der neue Online-Service

Um den Spielern mehr Möglichkeiten zur Verwaltung ihrer Spielcharaktere zu geben, startet Bioware den Online-Service „N7 HQ“. Dieser bietet den Spielern des Multiplayer-Parts von Mass Effect 3 die Möglichkeiten, ihre Klassen, Profile und alle Statistiken außerhalb des Spiels einzusehen und durchzugehen.

Einsicht in die Talentbäume jedes einzelnen Charakters, Überblick über die bisherige Spielzeit, die Anzahl der gespielter Matches, die Community-Rangliste, sowie Belohnungen und die neue eingeführten Herausforderungen können nun ebenfalls online angeschaut werden. Auch können die Spieler die Profile anderer Spieler einsehen, um sich von ihren Taktiken inspirieren zu lassen.

Änderungen an Charakteren oder anderen Aspekten des Spiels können über N7 HQ nicht vorgenommen werden, weshalb der Online-Dienst mehr eine Informationsquelle und ein Diskussionsportal darstellt, um Taktiken und Erfahrungen untereinander auszutauschen.

Über die Neuigkeiten zum Omega-DLC berichtete eurogamer.net. Mehr über N7 HQ kannst du auf dem offiziellen Blog zum Online-Service erfahren.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche