Charaktere in Mass Effect 3Das Ende von Mass Effect 3 sorgt derzeit für Zündstoff in der Spielerschaft und wird heiß diskutiert. In einem Interview verteidigte Casey Hudson, Director und Executive Producer von Mass Effect 3 jetzt die für den Abschluss der Trilogie getroffenen Entscheidungen.

Auf die Frage, was er von den Reaktionen auf die Enden des Spiels halte, erklärte Hudson, er wollte nicht, dass das Spiel leicht zu vergessen ist. Ebenso sollte es in gewisser Weise polarisierende Reaktionen hervorrufen. Diskutieren darüber, was die Enden bedeuten, was als nächstes passiert und in welcher Situation sich die Charaktere befinden – das sei für ihn ein Teil, warum die Geschichte so spannend sei.

Und diskutiert wird über die Enden in der Tat! Die Facebook-Seite der ins Leben gerufenen „Retake Mass Effect“-Bewegung, die sich für alternative Enden der Trilogie einsetzt, hat mittlerweile fast 30.000 Gefällt mir erreicht. Um positive Aufmerksamkeit zu erregen werden im Rahmen der Aktion zudem Spenden für Child’s Play gesammelt (in 24 Stunden über 30.000 US-Dollar).

Hudson betonte im Interview mit Digital Trends jedoch auch, dass das Feedback der Spieler für das Team sehr wichtig sei und sie immer darauf hören, es interpretieren und versuchen würden, das Richtige zu machen. Man hätte wirklich tollen Multiplayer- und Singleplayer-Content geplant und das Feedback der Spieler würde Einfluss darauf haben, wie dieser gestaltet wird.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Mass Effect 3: Executive Producer verteidigt Ende"

Hach ja, die Enden, so schlecht waren sie auch nicht wie das immer gerne erzählt wird.

Ich fand es jetzt auch nicht so schlimm wie einige tun,hätte aber ruhig mehr sein dürfen 😉

Mal davon abgesehen das es immer die selbe sequenz war nur in ner anderen farbe und egal wie man sich entscheidet das die tore auch mit draufgehen und das da noch andere logikfehler waren , wars trotzdem ein bescheidenes ende .
Man hatte so viele entscheidungen die durchweg in allen teilen ne auswirkung hatten und am schluß machts dann doch keinen unterschied o.O
das nennt man epic Fail .