Mass Effect 3 - Letzte DLCs angekündigtDer Abschluss der Heldensaga um Commander Shepard nähert sich langsam seinem Ende. Wie EA nun bekanntgab, wird im März mit „Citadel“ der letzte DLC für Mass Effect 3 erscheinen. Zuvor werden die Fans allerdings noch mit dem DLC „Abrechnung“ beglückt, der weiteren kostenlosen Download-Content für den Mehrspieler-Modus liefert.

Neuer Einzelspieler-DLC Citadel

Am 5. März 2013 wird Bioware die Mass Effect-Trilogie mit dem DLC “Citadel” abschließen. Mit dem neuen Inhalts-Update können die Fans noch einmal mit ihren Lieblingscharakteren der riesigen Weltraumstation einen Besuch abstatten und das Ende der Geschichte von Commander Shepard erleben.

Casey Hudson, Executive Producer bei Bioware, lässt die Zeit, die seit dem Release des Spiels vergangen ist, Revue passieren und freut sich bereits auf neue Abenteuer im Mass Effect-Universum. Man habe mit viel Spaß und Leidenschaft an der Trilogie gearbeitet und freue sich schon auf die Zukunft, so der Entwickler.

Mehrspieler-DLC Abrechnung Ende Februar

Vor dem epischen Abschluss der Mass-Effect-Trilogie werden Fans des Mehrspieler-Parts mit dem DLC “Abrechnung” einige neue und spannende Inhalte bekommen. Das Update bringt frische Charaktere sowie Upgrades für den Krieg gegen die Reaper und kann mit einigen neuen Waffen aufwarten. Das Update wird ab dem 26. Februar 2013 für alle Besitzer von Mass Effect 3 kostenlos zur Verfügung stehen.

Am 25. Februar 2013 werden einige Bioware-Entwickler den DLC “Abrechnung” auf Twitch.tv vorstellen. Alle Fans, die diese Präsentation nicht verpassen wollen, sollten dem Bioware-Kanal um 18:30 Uhr (mitteleuropäischer Zeit) einen Besuch abstatten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Mass Effect 3: „Citadel“ und „Abrechnung“ – Release-Termine der letzten DLCs bekanntgegeben"

ziemlich spät wenn man mich fragt, mich interessiert das gar nicht mehr liegt aber auch daran das ich das Spiel neu durchspielen müsste. Und außer die Geschichte war es jetzt auch nicht so atemberaubend.