Aktuellen Meldungen zufolge haben der Lead Designer Nels Anderson und drei weitere Entwickler das in Kanada ansässige Studio Klei Entertainment vor Kurzem verlassen, um in San Francisco eine eigene Videospieleschmiede zu gründen. Klei Entertainment zeichnete sich in der Vergangenheit für Independent-Games wie Shank, Don’t Starve oder Mark of the Ninja verantwortlich.

Mit Mark of The Ninja haben die Macher einen grandiosen Side-Scrolling-Action-Stealth-Titel erschaffen, der mit interessanten Ideen und einem spannenden Gameplay beeindrucken konnte. Ob die Fans jemals eine Fortsetzung zu dem Spiel erleben werden, ist angesichts der letzten Meldungen allerdings fraglich.

Wie das Online-Portal Gamasutra vor Kurzem berichtete, hat Lead Designer Nels Anderson gemeinsam mit drei weiteren Team-Mitgliedern das Entwicklerstudio in Kanada verlassen, um in San Francisco ein eigenes Studio namens Camp Santo zu gründen. Auch die Entwickler, die Anderson folgten, sind keine Unbekannten.

So gehören unter anderem Jake Rodkinhaben und Sean Vanaman zum Camp-Santo-Team. Die beiden waren in der Vergangenheit bei Telltale Games an der Entwicklung von The Walking Dead beteiligt. Zudem soll auch der freischaffende Grafik-Designer Olly Moss für die neue Videospieleschmiede tätig sein. Aus seiner Feder stammen beispielsweise die Artworks für Resistance 3. An welchem Projekt die Macher aktuell werkeln ist bisher nicht bekannt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!