Ab Freitag, den 20. März 2015 ist das Wii U-Spiel Mario Party 10 offiziell im Handel erhältlich. Doch wie gut ist der Titel geworden und lohnt sich der Kauf? Zahlreiche deutsche und internationale Gaming-Magazine haben bereits ihre Test-Berichte zum Spiel veröffentlicht. Eine Auswahl an Wertungen inkl. Fazit haben wir hier für dich zusammengestellt.

GamePro – 82/100

Im Test von GamePro gibts für Mario Party 10 eine Wertung von 82/100. Das Fazit von Tester Tobias Veltin: Die große Serien-Revolution sei Mario Party 10 zwar nicht – technisch zu altbacken und das Konzept vom Vorgänger mehr oder weniger exakt übernommen – allerdings würden sich der Bowser Party-Modus und der amiibo Party-Modus hervorragend einfügen.

Alleine habe man zwar immer noch keinen Spaß, im Mehrspieler-Modus mache dem Titel aber niemand etwas vor, weshalb man den Titel allen Multiplayer-Fans wärmstens ans Herz legen könne. Pluspunkte gabs weiterhin u.a. für die kunterbunte Nintendo-Optik, die schicken Spielbretter und die gute amiibo-Einbindung, Abzüge u.a. für die lieblose Präsentation, das nervige Würfeln im amiibo-Modus und das Würfelglück der Computer-Gegner.

Gameswelt – 7,5/10

Im Test von Gameswelt kann sich Mario Party 10 über eine Wertung von 7,5/10 freuen. Das Fazit von Tester André Linken: Im Grunde liefert Nintendo mit Mario Party 10 wieder nur mehr vom Selben und keine echten Innovationen.

Die Mini-Spiele seien wieder ganz nett, einige Mechaniken hätten sich allerdings etwas abgenutzt. Einen großen Sprung habe der Titel aber bei der Grafik gemacht. In der Gruppe könne man mit Mario Party 10 definitiv einige lustige Stunden erleben, alleine werde es allerdings schnell langweilig. Pluspunkte gabs weiterhin u.a. für die hübschen Spielbretter und die gute Einbindung des Gamepads.

4Players – 65/100

Im Test von 4Players kommt Mario Party 10 auf eine Wertung von 65/100. Das Fazit von Tester Jörg Luibl: Das Spiel sehe sehr hübsch aus und sei kurzfristig unterhaltsam, allerdings habe er von der Premiere auf Wii U hinsichtlich Spieltiefe, Steuerung und Co. mehr erwartet als „einen kunterbunten Snack“.

Pluspunkte gab es hier u.a. für die fünf ansehnlichen Spielbretter, die große Vielfalt an Minispielen, den Bowser-Modus mit Gamepad-Unterstützung sowie den amiibo-Modus. Abzüge hinnehmen musste Mario Party 10 in der Wertung u.a. wegen zu wenig Spieltiefe und taktische Planung, den zu wenig kreativen Gamepad-Einsatz und den fehlenden Online-Modus.

gamona – 62/100

Auch im Test von gamona kann Mario Party 10 leider nicht mehr Punkte abstauben und kommt auf 62/100. Das Fazit von Tester Denis Brown: Mario Party 10 sei einerseits weichgespült, andererseits arg vom Zufall abhängig. Das Brettspiel habe vor Jahren mal deutlich mehr Spaß gemacht.

Abzüge gab es weiterhin für den geringen Anspruch in den Minispielen, das gemeinsame Gefährt, das den Wettbewerbs-Gedanken untergrabe, sowie die technisch konservative Umsetzung. Ein paar Pluspunkte sammeln konnte Mario Party 10 aber auch, u.a. für die Knuddel-Grafik, den Bowser-Modus und die abwechslungsreichen Minispiele.

Netzwelt – 6,5/10

Und auch im Test von Netzwelt kann Mario Party leider nicht in den 70er-Bereich vorstoßen, hier gibts 6,5/10 Punkte. Das Fazit fällt aber dennoch nicht ganz schlecht aus: Für einen geselligen Abend mit Freunden sei Mario Party 10 genau das richtige Spiel. Aufgrund des Glückfaktors und der zunehmenden Irrelevanz der Mini-Spiele werde das Regelwerk allerdings nicht jedem gefallen.

Pluspunkte gab es hier u.a. für die über 70 Mini-Spiele, den neuen Bowser-Party-Modus, die schönen Spielbretter und die kreativen Bosskämpfe. Punkte in der Wertung abgezogen wurden allerdings u.a., weil die Mini-Spiele zu selten zum Einsatz kommen, der Bowser-Modus sein Potenzial nicht nutzt und das Spiel zum Staubfänger wird, wenn man alleine ist.

Fazit & Weitere Wertungen

Ganz überzeugen kann Mario Party 10 im Test leider nicht. Zwar stößt der Titel bei einigen Magazinen in den 70er- oder sogar 80er-Bereich vor, häufig gibt es jedoch auch Wertung im 60er-Bereich. Im Vergleich zu den Vorgänger-Titeln bietet Mario Party 10 kaum Innovation. Für Solo-Spieler wird es darüber hinaus auch im neuen Teil schnell langweilig, einen Online-Modus gibt es nicht.

Spielt man mit mehreren Freuden, kann man sich allerdings auf einige spaßige Stunden vor dem Bildschirm freuen – das können auch wir bestätigen. Sein volles Potential entfaltet Mario Party 10 wirklich erst, wenn man mit einer Gruppe von Freunden spielt. Zu zweit hat man zwar auch Spaß, aber NPCs zu besiegen ist einfach nicht ganz so erfüllend. 😉

Häufig gelobt wurden in den Test-Berichten u.a. die zahlreichen und abwechslungsreichen Mini-Spiele und der Bowser-Modus, der es bis zu 5 Spielern ermöglicht, mit bzw. gegeneinander zu spielen. Auch dem können wir uns anschließen – die Mini-Spiele sind wirklich sehr unterhaltsam und leider immer viel zu schnell vorbei. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, außerhalb einer Spielrunde gezielt die einzelnen Mini-Spiele noch einmal zu spielen.

Abschließendes Fazit: Wer auf der Suche nach einem Wii U-Spiel ist, das nur mit Freunden so richtig Spaß macht, und das für kurzweilige Unterhaltung sorgt, kann bei Mario Party 10 zugreifen. Einen Meilenstein in der Geschichte der Spiel-Reihe sollte man zwar nicht erwarten, allerdings sorgt der Titel definitiv für einige spaßige Spielstunden und ist eine schöne Abwechslung zu anderen Multiplayer-Spielen wie Mario Kart oder Super Smash Bros.

Weitere deutsche und internationale Wertungen im Überblick findest du hier:


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche