LoL: Vi, Piltovers VollstreckerinWenige Tage vor Weihnachten veröffentlichte Riot Games mit Vi den letzten Champion 2012. Ganz fehlerfrei bewegt sich Piltovers Vollstreckerin jedoch nicht über die Richtfelder von League of Legends, weshalb in einem kommenden Patch noch einmal nachgebessert werden soll. Auf die geplanten Änderungen ging Associate Champion Designer gypsylord nun genauer ein.

„Irgendwann in der Zukunft wird ein Patch veröffentlicht werden. Dieser wird eine Menge Bugfixes für Vi beinhalten“, so gypsylord am Anfang seines ausführlichen Beitrags. Anschließend geht der Champion Designer genauer auf die kommenden Anpassungen ein, die sowohl Vis Q „Rammbock“ (Vault Breaker) als auch ihr E „Übermäßige Gewalt“ (Excessive Force) und ihr R  „Tätlicher Angriff“ (Assault and Battery) betreffen.

Rammbock soll nach den Bugfixes u.a. gegnerische Champions tatsächlich für die vorgesehene Zeit betäuben. Zudem wird Vi diese nach einem Treffer mit ihrem Q immer angreifen. gypsylord erläutert zudem, dass Vi mit Übermäßige Gewalt derzeit doppelt so schnell zuschlage als mit einer normalen Attacke.

Dies habe einen längeren Zeitraum zwischen dem durch die Fähigkeit unterstützten Angriff und der darauffolgenden Attacke zur Folge. Übermäßige Gewalt fühle sich dadurch schwerfällig und träge an. Auch dieses Problem soll jedoch mit den kommden Bugfixes behoben werden.

Zu guter Letzt wird auch an Vis Ultimate Tätlicher Angriff geschraubt. Die Fähigkeit kann nach den Bugfixes u.a. nicht länger durch Stealth abgebrochen werden. Von Tätlicher Angriff betroffene Champions sollen zudem keine Zauber mehr wirken können, nachdem sie in die Luft geworfen wurden.

Den kompletten Beitrag von gypsylord mit allen Details zu den kommenden Bugfixes bei Vi kannst du auf Seite 2 dieses Artikels lesen!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!