LoL-Warwick und sein Feuer SkinSeit dem Ende der Weltmeisterschaft der zweiten Saison von League of Legends werden immer mehr Informationen zu geplanten Neuerungen in Saison 3 bekannt. Lead Content Designer Morello und Assistant Game Designer Statikk äußerten sich nun zu kommenden Änderungen beim Dschungel.

Morello äußerte sich nur kurz zu diesem Thema und erklärte, dass man sich den Problemen bewusst sei und es Änderungen im Dschungel geben werde. Etwas ausführlicher dagegen wurde Statikk, der einen etwas längeren Post zur Dschungel-Thematik verfasste.

Probleme im Dickicht

LoL-Warwick beim JungelnEin großes Problem sei das Farmen im Dschungel. Dieses zahlt sich einfach nicht so sehr aus wie die ständige Präsenz auf der Lane durch Ganks. Generell hätten die Jungler wohl Goldprobleme wenn die Ganks nicht klappen würden und sie das Spiel nicht Snowballen (vom einem erfolgreichen Gank zum nächsten) könnten. Oder sie müssten auf bestimmte Golditems zurückgreifen.

Man hat sogar schon eine Lösung für das Problem gefunden. Laut Statikk werde man damit beginnen, dass die Dschungelmonster über Zeit signifikant mehr Gold geben werden. Um einen Ausgleich zu schaffen, wird der Schaden der Dschungelmonster aber ebenfalls erhöht, um sie gefährlicher zu machen.

Ein Item für jedes Problem?

LoL-Nunu im DschungelMan werde aber nicht den Fehler machen wie in Season 1, in der man im Dschungel einfach zerquetscht wurde, wenn man nicht Warwick war. Dies möchte man verhindern, indem man den Junglern neue, spezielle Items für das Jungeln anbietet und ihnen sozusagen einen Boost gibt.

Riot ist schon gespannt darauf zu sehen, welche neuen Jungler es mit diesen Items dann geben wird. Jungler die schon ziemlich stark im Dschungel sind, so wie Warwick, werden diese speziellen Items nicht unbedingt brauchen. Generell möchte man die Jungler belohnen, die ihre Kampfwerte erhöhen, anstatt dass sie immer wieder dazu gezwungen werden, Gold-Items zu kaufen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!